fbpx

ASV Köln stellt Finanzkonzept vor

Der ASV Köln ist sportlich und wirtschaftlich für die Zukunft gut aufgestellt. Diese und weitere Erkenntnisse förderte die Jahreshauptversammlung zu Tage.
ASV Köln

V.l.n.r. Hans-Joachim Sommer (Verwaltungsrat), Günter Dibbern (1. Vorsitzender Verwaltungsrat), Henriette Reker (Verwaltungsrat), Manfred Germar (Ehrenpräsident), Axel Lankes (Verwaltungsrat), Dirk Stoeveken (Vize-Präsident), Alexander Mronz (Geschäftsführer), Dr. Cerbe (Verwaltungsrat), Prof. Dr. Walter Bungard (Präsident), Dr. Alexander Carls (Vorstand) und Helmut Haumann (Ehrenmitglied), Foto: Axel Kohring – Beautiful Sports

Ob der Andrang bei der Jahreshauptversammlung des ASV Köln (16.10.2017) so riesig war, weil der Verein angekündigt hatte, dass Oberbürgermeisterin Henriette Reker als neues Mitglied des Verwaltungsrates vorgestellt wird, oder das Versprechen, „wegweisende Entwicklungen zu präsentieren“ ausschlaggebend war, ist ungewiss. Aufgrund des großen Aufkommens an Teilnehmern der Jahreshauptversammlung konnte diese jedenfalls erst mit 30-minütiger Verspätung beginnen.

Das Warten lohnte sich aber für alle Anwesenden, denn bereits zu Beginn der Sitzung verkündete ASV-Präsident Walter Bungard zufrieden, dass man zusammen mit der Bank, der Stadt Köln, Beratern und Sponsoren ein tragfähiges Konzept zur Zukunft des ASV Köln entwickelt habe. „Für dieses Konzept haben wir lange gekämpft“, erklärte Bungard gegenüber Köln.Sport und lobte in diesem Zusammenhang insbesondere Geschäftsführer Alexander Mronz, der maßgeblich an der Ausarbeitung und Realisation beteiligt war.

Reker in den Verwaltungsrat gewählt

Der ASV Köln ist dadurch in der Lage, in den nächsten Monaten rund 300.000 Euro zu investieren, unter anderem in neue Fitness-Geräte. Das freut natürlich auch die Sportler, von den beispielsweise Alexandra Wester anwesend war. Sie steht für den sportlichen Erfolg des ASV und als Aushängeschild stellvertretend dafür, dass z. B. die Leichtathletik-Abteilung zuletzt so erfolgreich war, wie seit dem Jahr 2004 nicht mehr.

Neben den positiven Meldungen aus dem sportlichen und wirtschaftlichen Bereich, verliefen auch die Vorstandswahlen ohne Negativschlagzeilen. Präsident Walter Bungard wurde mit großer Mehrheit für vier weitere Jahre im Amt bestätigt, Dr. Alexander Carls gehört ab sofort dem Vorstand des Vereins an. Zudem wurde, wie bereits im Vorfeld der Jahreshauptversammlung angekündigt, die anwesende Oberbürgermeisterin Henriette Reker in den Verwaltungsrat gewählt.