fbpx

ASV-Doppelsieg beim Nachtlauf

Über 2.000 Läufer starteten beim Galeria Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln Foto: Axel Kohring/Beautiful Sports

Über 2.000 Läufer starteten beim Galeria Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln
Foto: Axel Kohring/Beautiful Sports

Heimsiege beim 12. Galeria Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln: Nadja Gaus und Bob Greis hießen die strahlenden Gewinner im Deutzer Tanzbrunnen.

Die Lokalmatadore des ASV Köln siegen beim 12. Galeria Kaufhof Nachtlauf: Die ASV-Läufer Nadja Gaus und Bob Greis waren die strahlenden Gewinner im Deutzer Tanzbrunnen. Nach der verletzungsbedingten Absage von Sabrina Mockenhaupt belegten die Damen des ASV Köln insgesamt sogar die ersten drei Plätze bei der Frauenwertung: Ulla Gatzweiler wurde vor ihrer Vereinskollegin Claudia Schneider Zweite. Bei den Männern belegte Fanzi Konbaa den zweiten Platz, dritter Läufer im Ziel war Johannes Franzky.

Petrus meinte es diesmal besonders gut mit den Starten des 12. Galeria Kaufhof Nachtlaufs: Bei idealen Lauftemperaturen gingen am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt nach dem Startschuss mehr als 2000 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke. Unter Ihnen auch ASV-Triathlet Elmar Sprink, der weit über die Grenzen Kölns bekannt ist, da er den Ironman auf Hawaii mit Spenderherz absolvierte. Auch Basketballer der Kölner RheinStars gingen in roten Lauftrikots des Co-Sponsors Sion Kölsch an den Start: Lennart Steffen, Leon Baeck und Tim van der Velde, die zu den Aufstiegshelden der Basketballer in die ProB gehören, gingen auf die Strecke und stellten ihre Kondition bei diesem nächtlichen Laufhighlight unter Beweis. Einer, der schon vor dem Zielleinlauf Grund zu feiern hatte, war Thomas Lückenbach aus Düren. Er verlegte seine Geburtstagsfeier an diesem Tag mit acht Freunden auf die zehn Kilometer lange Laufstrecke.

Mit fast 350 Startern stellte Lauf-Namensgeber Galeria Kaufhof auch in diesem Jahr wieder die größte Mannschaft im Feld. Mit dabei war auch Volker Schlinge, Geschäftsführer der Galeria Kaufhof GmbH: „Laufen ist für mich ein wichtiger Ausgleich, in der Regel ist man aber leider auf sich alleine gestellt. Beim Galeria Nachtlauf genieße ich es deshalb besonders, Mitglied eines so großen Teams zu sein.“ Und Klaus Hellmich, Geschäftsführer Multichannel-Retailing, fügt hinzu: „Wer einmal dabei war, den lässt das gemeinsame Erlebnis – gepaart mit Spaß und auch sportlichem Ehrgeiz – nicht mehr los.“ Hellmich ging am Mittwoch schon zum zweiten Mal auf den Rundkurs durch das abendliche Köln.

Neben der Verpflegung vor, während und nach dem Lauf sorgte der Gerolsteiner, neuer Hauptsponsor des ASV Köln, für ein weiteres Highlight auf der Strecke: Mit einem sogenannten „Refresh Modul“, das einer riesigen Dusche ähnelt, konnten sich die Teilnehmer/innen während des Laufs abkühlen und so die Energie für den Endspurt freisetzen. Energie, die auch nach dem Lauf gefragt war. Auf der großen After-Run-Party im Backstage-Bereich des Tanzbrunnens hatten Galeria Kaufhof, Sion Kölsch und der ASV Köln zu freien Getränken bei DJ-Musik geladen. Hier feierte so mancher bis in die frühen Morgenstunden und freute sich schon auf das nächste Laufhighlight des ASV Köln: Den 35. Gerolsteiner Brückenlauf des ASV Köln am 30. August, für den man sich jetzt schon unter www.asv-koeln.de anmelden kann.