fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Am Eigelstein ist Radrennen angesagt

Quelle: VCS Köln

Das traditionsreiche Amateurradrennen Rund an der Eigelsteintorburg

Am kommenden Sonntag fällt der Startschuss für „Rund an der Eigelsteintorburg“. Zum 33. Mal ruft Artur Tabat Amateure und Nachwuchsfahrer zum Amateurradrennen in der Kölner City. Insgesamt werden rund 700 Radsportler an dem „kleinen Kölner Klassiker“ teilnehmen. Erstmals schickt das Organisationsteam vom traditionsreichen Veranstalter VCS Verein Coelner Strassenfahrer 08 e.V. auch die Frauen-Elite auf den zuschauerfreundlichen Kurs im Schatten des Kölner Doms.

„Am Eigelsteinrennen lebt der Kölner Radsport. Es ist mir jedes Mal eine große Freude, bei diesem Rennen etwas an die Amateure und den Nachwuchs zurückzugeben“, freut sich Artur Tabat, der seit 39 Jahren den Radklassiker Rund um Köln organisiert, bei dem sich jedes Jahr am Ostermontag die internationalen Radprofis ein Stelldichein geben.

Ganze Aufmerksamkeit auf die Talentförderung

„Das Eigelstein-Rennen soll auch in Zukunft als Amateur- und Nachwuchsveranstaltung neben unserem Profirennen Rund um Köln stattfinden. Viele ehemalige Starter haben durch diese Rennen den Sprung zu den Profis geschafft.“

Der ausrichtende Verein Cölner Strassenfahrer 08 e.V. legt alljährlich seine ganze Aufmerksamkeit bei der Organisation auf die Talentförderung. Die Rennen der unterschiedlichen Altersklassen finden auf dem traditionellen, zwei Kilometer langen Parcours mit Start und Ziel an der Eigelsteintorburg statt.

Die Veranstaltung beginnt gegen 9.15 Uhr mit einem Senioren-Rennen. Danach folgen Schüler- und Jugendwettbewerbe sowie ein Frauenrennen.

WM-Dritte Mieke Krüger startet beim Frauenrennen

Beim Hauptrennen der ABC-Klasse gegen 15.30 Uhr werden wieder Deutschlands beste Amateurfahrer an den Start gehen. Insgesamt erwartet Artur Tabat über 700 Teilnehmer in acht Rennklassen.

Erstmalig startet auch die Frauen-Elite an der Eigelsteintorburg. Hier steht mit Mieke Krüger eine erfolgreiche Athletin der Straßenweltmeisterschaften von Kopenhagen am Start. Die 18-jährige Bielefelderin belegte im Einzelzeitfahren der Juniorinnen den dritten Platz und sorgte mit der Bronzemedaille für das erste Edelmetall der deutschen Nationalmannschaft bei den Titelkämpfen in Dänemark.

Das „Eigelsteinrennen“ ist das einzige Radrennen, das im Schatten der Domtürme, im Zentrum der Stadt Köln, über einen Zeitraum von über 30 Jahren ausgetragen wird. Wo in den zwanziger und dreißiger Jahren Kölns Ruf als Radsporthochburg begründet wurde, hieß es im Eigelsteinviertel am 25. September 1977 erstmalig „Start frei“ für „Rund in Köln“.