fbpx

Abstiegskampf angenommen!

Zwei Siege binnen fünf Tagen – der 1. FC Köln ist wieder konkurrenzfähig! Weil er als Kollektiv überzeugt. Und der Trainer Mut bewiesen hat. Der Köln.Sport-Kommentar.

Nach Abpfiff ließ sich das Team von den mitgereisten FC-Fans feiern – zu Recht! (Foto: imago images / Eibner)

Das Spiel gegen Frankfurt wird wohl kein Fan, kein Spieler und kein Verantwortlicher des 1. FC Köln so schnell vergessen. Die Art und Weise, wie das Team von Markus Gisdol trotz 0:2-Rückstands Moral bewies, an die eigene Stärke glaubte und sich mit einem hochemotionalen Auswärtssieg belohnte, entschädigt für vieles, was FC-Anhänger in dieser Hinserie alles verschmerzen mussten.

Das 4:2 in Frankfurt bedeutet mehr als nur drei Punkte – es nährt die Überzeugung, dass Markus Gisdol nach anfänglicher Experimentierphase seinen Kurs gefunden hat und damit goldrichtig liegt! Der 50-Jährige schickte gegen die Eintracht die jüngste Elf seit zwei Jahren auf den Rasen (Durchschnittsalter 23,9 Jahre). Mutig! Und richtig so, denn insbesondere das blutjunge Quartett um die Torschützen Ismail Jakobs (20) und Sebastiaan Bornauw (20) sowie Noah Katterbach (18) und Shootingstar Jan Thielmann (17) überzeugte auf ganzer Linie.

Der Glaube ist zurück

Doch nicht nur das: Der FC überzeugte als Kollektiv, die Moral stimmt! Und auch die arrivierten Kräfte blühen wieder auf. Bestes Beispiel: Jonas Hector. Der Kapitän nahm sich kurz vor der Halbzeit bei seinem Distanzschuss ein Herz – und wurde belohnt. Eine Aktion, die Selbstvertrauen voraussetzt. Nach so einer Leistung darf ein bisschen Euphorie in Köln erlaubt sein. Der Glaube an die Mannschaft ist zurück, und viel wichtiger: Die Mannschaft scheint wieder an sich selbst zu glauben.

Die Siege gegen Leverkusen und Frankfurt waren überlebenswichtig, schließlich wartet zu Beginn der Rückrunde wieder ein Hammerprogramm auf die Geißböcke. Umso wichtiger, dass die Gisdol-Elf gegen neben sich stehende Bremer nachlegt. Angesichts der jüngsten Leistungen ist die Hoffnung in Köln wieder zurück. Weil der FC es endlich geschafft hat, den Abstiegskampf anzunehmen!