Köln.Sport

BL-Pause bis April!

Update: 13.03 um 16:50 Uhr

Der Spielbetrieb in der 1. und 2. Bundesliga wird sofort eingestellt. Der Druck der Ereignisse des heutigen Freitags nahm immer mehr zu, sodass die DFL diese Entscheidung am Nachmittag bekannt gab. „In der Länderspielpause wird unter Berücksichtigung der dann vorliegenden Erkenntnisse, zum Beispiel auch hinsichtlich des internationalen Spielkalenders, über das weitere Vorgehen befunden werden“, heißt es in der Pressemitteilung der DFL.

 

Update: 13.03 um 11:58

Keine Bundesliga bis April – Außer in Hannover finden alle Spiele am Wochenende noch statt, ab nächster Woche Dienstag ist der Spielbetrieb allerdings erstmal abgesagt!

Die 1. und 2. Bundesliga sind ab nächster Woche Dienstag abgesagt! (Foto: imago image / MIS)

Das Präsidium der DFL hat vorgeschlagen, ab Dienstag die zwei höchsten deutschen Spielklassen erstmal bis zum 2. April abzusagen. „Ziel ist es weiterhin, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen – aus sportlichen Gesichtspunkten, aber insbesondere auch weil eine vorzeitige Beendigung der Saison für einige Klubs existenzbedrohende Konsequenzen haben könnte. In der Länderspiel-Pause soll zwischen allen Klubs unter Berücksichtigung der dann vorliegenden Erkenntnisse, zum Beispiel auch hinsichtlich des internationalen Spielkalenders, über das weitere Vorgehen befunden werden.“

26. Spieltag

Außer dem Spiel von Hannover 96, wo sich zwei Spieler mit dem Virus infiziert haben, sollen die Partien des kommende Spieltag wohl noch stattfinden. Auch hierzu hat die DFL in ihrer Mitteilung informiert. „Sowohl DFL als auch Klubs sind mit Blick auf das kommende Wochenende weiter im engen Austausch mit dem Bundesgesundheitsministerium beziehungsweise den lokalen Gesundheitsbehörden an den jeweiligen Stadion-Standorten der Bundesliga und 2. Bundesliga. Dabei hat die Gesundheit der gesamten Bevölkerung und damit auch aller Fußballfans sowie aller Akteure der Bundesliga und 2. Bundesliga oberste Priorität. Deshalb gilt selbstverständlich weiterhin, dass behördliche Anordnungen in jedem Fall umzusetzen sind. Die gesamte Gesellschaft und damit auch der Fußball stehen vor einer bislang unbekannten Herausforderung.“

Von Robin Josten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.