fbpx

3:1 gegen Dresden – FC zementiert Spitze

Quelle: IMAGO

Patrick Helmes trifft zum 1:0 für den FC.

Dank eines Doppelpacks von Patrick Helmes hat der 1. FC Köln die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga gefestigt. Die Elf von Trainer Peter Stöger besiegte Dynamo Dresden souverän mit 3:1 (2:0).

Der FC bleibt an der Spitze der 2. Liga. Vor 45.000 Zuschauern besiegten die Geißböcke am Freitagabend im RheinEnergieStadion Dynamo Dresden mit 3:1 (2:0). Weil Kaiserslautern zeitgleich 0:1 gegen Paderborn verlor, haben die Kölner nun acht Punkte Vorsprung auf den Aufstiegsrivalen. Allein Verfolger Greuther Fürth kann am Sonntag mit einem Sieg noch bis auf einen Punkt heranrücken.

Neben Patrick Helmes (14./25.), der seine Saisontore vier und fünf schoss, traf Miso Brecko (52.) für die überzeugenden Kölner. Amine Aoudia (56.) erzielte das Tor für die Dresdner. Die befürchteten Krawalle der rund 1.800 mitgereisten Dresdner Fans blieben zumindest bis Spielende aus. „Wir sind bislang sehr zufrieden, es gab nur ganz vereinzelt Böllerwürfe“, erklärte ein Polizeisprecher dem SID.

Der FC begann stürmisch. Einen Freistoß von Helmes (6.) aus 20 Metern entschärfte Dynamo-Keeper Benjamin Kirsten zunächst noch, sieben Minuten später war der Torhüter gegen Kölns Stürmer machtlos. Eine Flanke von FC-Kapitän Miso Brecko verwertete Helmes sehenswert per Volleyschuss in den Winkel.

Auf der anderen Seite hatte plötzlich Tobias Kempe die riesige Chance zum Ausgleich, doch Kölns Torwart Timo Horn parierte (21.). Dann war es wieder Patrick Helmes, der nach starkem Zuspiel von Yannick Gerhardt eiskalt traf. Auch in der zweiten Halbzeit fehlte es den Gästen an Durchschlagskraft in der Offensive. Dann war es Brecko (52.), der einen schnellen Konter mit einem Bilderbuchschuss zum 3:0 für den FC vollendete. Dresden konnte nur noch den Anschlusstreffer durch den in der Pause eingewechselten Aoudia (55.) erzielen.

Am Sonntag, 22. Dezember, endet das Zweitliga-Jahr 2013 für den FC – dann  steht noch das rheinische Derby in Düsseldorf (Anstoß 13.30 Uhr) an.

Der FC spielte mit: Horn – Brecko, Maroh, Wimmer, Hector – Lehmann, Gerhardt – Peszko (56. Risse), Daniel Halfar – Helmes (79. Bröker), Ujah (63. Matuschyk)