fbpx

Auswärtssieg als Vorentscheidung

So energisch wie hier gegen Bielefelds Torjäger Fabian Klos

So energisch wie hier gegen Bielefelds Torjäger Fabian Klos wird Florian Hörnig (l.) auch in Unterhaching zu Werke gehen Foto: IMAGO/Revierfoto

Am Samstag (14 Uhr) trifft Drittligist Fortuna Köln in Unterhaching mal wieder auf einen Gegner, der sich sportlich auf Augenhöhe befindet. 

Nachdem es für die Südstädter gegen die Aufstiegskandidaten aus Duisburg (aktuell Tabellendritter) und Stuttgart (Platz sechs) nichts zu holen gab, brach die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat am Freitagvormittag nach Unterhaching auf. Vor den Toren der bayerischen Landeshauptstadt München erwartet den Aufsteiger ein Gegner, der das Prädikat „auf Augenhöhe“ trägt.

Das weiß auch Fortuna-Keeper André Poggenborg: „Das wird ein absolut ausgeglichenes Spiel, in das wir mit dem Selbstverständnis gehen, unbedingt punkten zu wollen“, erklärt der sichere Rückhalt. Sollte dem 31-Jährigen in Unterhaching das bereits dreizehnte Zu-Null-Spiel der Saison gelingen, hätte Fortuna nicht nur einen Zähler sicher. Auch die Chancen auf den elften Saisonsieg stünden bestens, denn bei allen bisherigen Erfolgen blieb der Aufsteiger stets ohne Gegentor. „Uns ist das auch erst nach dem vierten Sieg wirklich bewusst geworden. Aber manchmal gibt es im Fußball Dinge, die man nicht erklären kann. Auf jeden Fall sind wir wirklich eklig zu bespielen, wenn wir einmal in Führung liegen“, sagt „Pogge“, der im Schnitt nur alle 86 Minuten hinter sich greifen muss.

Mit drei Punkten gegen den Tabellenfünfzehnten, der immerhin auch schon sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze vorweisen kann, könnte der Aufsteiger eine Vorentscheidung in Sachen Klassenerhalt herbeiführen. Auch wenn Koschinat nach der schwachen Heimvorstellung gegen die Kickers als Mahner auftrat, scheint es kaum mehr möglich, dass sich Fortuna eine weitere Saison in Liga drei noch nehmen lässt.

Gegen die Elf von Ex-Nationalspieler Christian Ziege soll jedenfalls Wiedergutmachung für die Niederlage gegen Stuttgart betrieben werden. Allerdings drohen Innenverteidiger Daniel Flottmann und Top-Torschütze Johannes Rahn verletzungsbedingt auszufallen. Auch Mittelfeldspieler Julius Biada hat noch kein grünes Licht für einen Einsatz gegeben. Dafür kehrt Abwehrkante Florian Hörnig nach abgesessener Gelbsperre zurück.