fbpx

1:1 – zu wenig für den FC!

Foto: IMAGO

FC-Star Lukas Podolski (M.) blieb gegen Bremen glücklos

Das Zittern geht weiter: Der abstiegsbedrohte 1. FC Köln kämpft tapfer, schafft aber nur ein Unentschieden gegen Werder Bremen.

Vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften RheinEnergieStadion startet der FC – mit Mikael Ishak für den suspendierten Milivoje Novakovic in der Spitze – engagiert in das wichtige Spiel gegen Werder Bremen.

Doch in Führung gehen die Gäste, als Markus Rosenberg (24.) einen schnellen Konter über Marko Marin abschließt. Nur zwei Minuten später hat Lukas Podolski den Ausgleich auf dem Fuß, doch Werder-Keeper Wiese pariert den Schuss aus gut zehn Metern.

Während sich Bremen aufs Kontern verlegt, drängt der FC weiter. Doch auch Martin Lanig (33.) kann eine Kopfballchance für die Geißböcke nicht nutzen. Dann der viel umjubelte Ausgleich: Nach einer Podolski-Ecke köpft Abwehr-Ass Ammar Jemal (39.) zum 1:1 ein. Völlig verdient zu diesem Zeitpunkt!

Doch die Hoffnung auf einen so wichtigen Dreier erfüllt sich nicht. Der FC geht zwar auch in der zweiten Halbzeit kämpferisch zu Werke, hat aber kein Glück vor dem Tor. So auch in 75. Minute, als Christian Clemens eine Großchance verstolpert.

Die Fans feuern Poldi und Co. leidenschaftlich bis zum Schluss an, doch auch sie merken nach Spielende: Ein Punkt im Kampf gegen den Abstieg ist für den FC Bremer zu wenig.