fbpx
Köln.Sport
News Ticker

1:0 reicht Bayer zum Weiterkommen

Quelle: IMAGO

Torschütze Ömer Toprak und Bayer Leverkusen haben das Achtelfinale der Champions League erreicht.

Der knappe Sieg bei Real Sociedad San Sebastian und die gleichzeitige Niederlage des Konkurrenten Schachtjor Donezk haben Bayer 04 Leverkusen am letzten Spieltag der Champions-League-Vorrunde doch noch ins Achtelfinale gebracht.

Das Achtelfinale der Champions League findet mit vier deutschen Mannschaften statt – noch ein Traum, aber Bayer Leverkusen hat seine Hausaufgaben gemacht. Das Team von Coach Sami Hyypiä hat sich mit einem 1:0-Erfolg bei Real Sociedad San Sebastian für die K.o.-Runde qualifiziert. Der gleichzeitige 1:0-Sieg von Gruppensieger Manchester United gegen Leverkusens Kontrahent aus Donezk reichte der Werkself, um auf den zweiten Platz zu springen.

 

Im Spiel trat Bayer wie erwartet souverän und offensiv auf, hätte die Partie im Baskenland eigentlich schon früher entscheiden müssen. Doch trotz guter Chancen – unter anderem setzte Gonzalo Castro einen Freistoß an den Pfosten – dauerte es bis zur 49. Minute, bis Ömer Toprak das erlösende 1:0 erzielte. In der Folge hatte Bayer gegen mutige Spanier nun mehr Platz für Konter, gerade Stefan Kießling zeigte in der Verwertung allerdings ungewohnte Schwächen. Weil aber gleichzeitig aus Manchester die Nachricht vom 1:0 durch Phil Jones einflatterte, hatte Bayer ein kleines Polster, das bis zum Schlusspfiff in beiden Stadien hielt. „Wir sind selbstbewusst aufgetreten und nicht ungeduldig geworden. Der Sieg war am Ende hochverdient“, freute sich Sportchef Rudi Völler über den Erfolg seiner Elf.