fbpx
Köln.Sport
News Ticker

1. FC Köln vor Bochum: Schlechte Nachrichten

Am Samstag, den 28. August, ist der VfL Bochum um 15:30 Uhr zu Gast beim 1. FC Köln im RheinEnergie-Stadion. Die Offensive ist durch Ausfälle geschwächt.
FC

FC-Trainer Steffen Baumgart ist auch im Training 100 Prozent bei der Sache! (Foto: IMAGO / Herbert Bucco)

Baumgart zur Rotation gezwungen: Jan Thielmann (krankheitsbedingt) und Mark Uth (Rückenprobleme) werden dem Cheftrainer für das Spiel gegen den VfL Bochum nicht zur Verfügung stehen. Mit Ondrej Duda und Louis Schaub hat der 1. FC Köln aber starke Alternativen auf der Bank. Zudem könnte der 49-Jährige mit Sebastian Andersson einen zweite nominelle Sturmspitze neben Anthony Modeste aufstellen. Wie sich der Coach entscheidet, erfahren wir ca. eine Stunde vor dem Anpfiff.

Aufsteiger Bochum mit starker Defensive

Der VfL Bochum ist wie der 1. FC Köln gut in die Bundesligasaison gestartet. Zum Auftakt gab es eine 0:1-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg. Am zweiten Spieltag gewann die Mannschaft von Thomas Reis dann souverän mit 2:0 gegen Mainz 05. Die Mannschaft aus dem Ruhegebiet kommt über eine gefestigte Defensive. Vergangenes Jahr kassierte der Zweitligameister lediglich 39 Gegentore und stellte damit die zweitbeste Hintermannschaft der gesamten Liga. In der 1. Bundesliga konnte bisher nur Wolfburgs Top-Stürmer Wout Weghost den herausragenden VfL-Torhüter Manuel Riemann bezwingen.

Genesene und Geimpfte im Stadion

Zum ersten Mal werden im RheinEnergie-Stadion nur noch Genesene oder Geimpfte auf den Tribünen sein. Negative Corona-Tests reicht nicht mehr aus, um das FC-Spiel live vor Ort zu sehen. Ausnahmen gibt es für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 16 Jahren sowie für diejenigen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.

Von Robin Josten