fbpx
Köln.Sport
News Ticker

1. FC Köln stattet Tagesstätte für Obdachlose aus

Der 1. FC Köln und seine Stiftung statten eine Tagesstätte für obdachlose Menschen in Köln-Mülheim aus. Um dies zu finanzieren, ruft der Verein zu Spenden auf.

Köln – Der 1. FC Köln und seine Stiftung legen nicht nur viel Wert auf Fußball, sondern auch auf Nachhaltigkeit und sind sich ihrer sozialen und gesellschaftlichen Rolle bewusst. Klare Nachhaltigkeitsziele, wie die Minderung von Hunger, ein generationsübergreifendes Engagement sowie der Glaube an kulturelle Vielfalt sind definiert. Außerdem trägt der Fußballclub als größte Sportorganisation der Region Verantwortung gegenüber anderen Menschen und macht auf die Situation vieler wohnungsloser Menschen aufmerksam. Um den Personen, die im gesellschaftlichen Abseits stehen zu helfen, finanziert die Stiftung nun die Einrichtung einer Tagesstätte für obdachlose Menschen, die gerade neben dem Mülheimer Stadtgarten entsteht und bittet dabei um Mithilfe.

1. FC Köln richtet Tagesstätte für Obdachlose ein

Auf Initiative der Arche für Obdachlose e.V., dem Sozialdienst Katholischer Männer e.V. und der FC-Stiftung, entsteht neben dem Mülheimer Stadtgarten ein Zufluchtsort für obdachlose Menschen. Hier bekommen Betroffene beispielsweise kostenfreie Lebensmittel und können Sanitäranlagen nutzen. Darüber hinaus wird auch die medizinische Versorgung sichergestellt. Gleiches gilt ebenso für Beratungsgespräche, die Betroffene nach Bedarf aufsuchen können. Um die gesamte Inneneinrichtung finanzieren zu können, inklusive Möbel und Küche, bittet die Stiftung des 1. FC Köln um Hilfe.

1. FC Köln bietet Hilfe für obdachlose Menschen

Um seiner gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung gerecht zu werden, hat der 1. FC Köln klare Ziele definiert. Die drei Bildungsfelder „Gesundheit und Wohlergehen“, „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ sowie „Vielfalt und Menschenrechte“ werden umgesetzt. So versteht der Verein seine Kooperation mit den Kölner Tafeln (90966252), die seit März 2020 besteht, als Pflicht. Der Ausfall der Lebensmittelversorgung für Bedürftige wurde so verhindert.

1. FC Köln setzt sich ganzjährig für bedürftige Personen ein

Der 1. FC Köln setzt sich ganzjährig für bedürftige Menschen ein. So hat der Verein und seine Stiftung am dritten Adventswochenende Weihnachtsessen an rund 250 bedürftige Menschen verteilt. Zudem unterstützt der Club die Kölner Tafeln bereits seit 2020 mit einer eigenen Ausgabestelle für obdachlose Menschen. Auch wurden Familien, die letztes Jahr von der Hochwasser-Katastrophe betroffen waren, mit Schulranzen ausgestattet. (nd)

So können Sie spenden:

Stiftung 1. FC Köln
Stichwort „Obdachlosenhilfe“
IBAN: DE98 5012 0383 0000 9597 67
BIC: DELBDE33XXX

Alternativ können Sie auch das PayPal-Spendentool nutzen.