fbpx

1. FC Köln: Skhiri gegen Mainz an Bord?

Ellyes Skhiri könnte bereits am 12. Spieltag gegen den 1. FSV Mainz 05 zum FC-Kader gehören. Der Tunesier trainierte am Donnerstag wieder mit dem Ball.
FC

FC-Spieler Ellyes Skhiri trainierte am Donnerstag mit dem Ball. (Foto: IMAGO / Herbert Bucco)

Keinen Bundesligasieg-Sieg ohne Skhiri: Der 26-Jährige fehlt dem 1. FC Köln nun bereits seit der letzten Länderspielpause. In dieser Zeit spielten die Geißböcke in der Liga gegen Hoffenheim, Leverkusen, Dortmund und Union. Die Mannschaft von Steffen Baumgart konnte keines dieser Spiele für sich entscheiden. Einzig im DFB-Pokal setzte man sich ohne den Mittelfeldabräumer beim VfB Stuttgart durch. Uth sagte über seinen Teamkollegen: „Es ist uns natürlich sehr bitter. Er war zu dem Zeitpunkt unser bester Spieler. Das muss man klar sagen. Er hat uns mitgerissen, sogar Tore gemacht.“

Aller Voraussicht nach wird sein Comeback aber noch nicht am kommenden Spieltag in Mainz sein. Skhiri sagte in der FC-Doku „24/7 FC“: „Es ist keine große Verletzung.“ Doch der Mittelfeldstratege weiß auch: „Ich brauche Zeit, um mich zu erholen.“ Nächste Woche soll er zumindest teilweise wieder mit der Mannschaft trainieren. Ob es gegen Mainz reicht bleibt aber abzuwarten. Am 13. Spieltag, wenn der 1. FC Köln die Borussia aus Gladbach zum Derby empfängt, stehen die Chancen für ein Comeback gut.

Umstellung ohne Skhiri

Baumgart stellte in den vergangenen Woche auch sein System um, da Skhiri nicht einsatzfähig war. Zum Start der Saison agierten die Kölner meist mit einem Sechser im Mittelfeld. Seitdem der Tunesier diesen Posten nicht mehr besetzen kann, hat Baumgart auf zwei defensive Mittelfeldspieler umgestellt. Dejan Ljubicic und Salih Özcan haben eben nicht die individuelle Klasse eines Ellyes Skhiri.

Von Robin Josten