fbpx

1. FC Köln: Kerkrade statt Almere – Test vorverlegt

Ursprünglich wollte der 1. FC Köln am Sonntag ein Testspiel gegen den niederländischen Zweitligisten Almere City bestreiten. Aufgrund der hohen Inzidenz in den Niederlanden wurde das Freundschaftsspiel abgesagt.
FC

FC-Coach Steffen Baumgart mit seinen beiden Stürmern Sebastian Andersson und Anthony Modeste. (Foto: IMAGO / Herbert Bucco)

Neues Testspiel bereits angesetzt: Die Mannschaft von Steffen Baumgart wird das letzte Testspiel der Saisonvorbereitung nun schon am Samstag gegen den niederländischen Zweitligisten Roda JC Kerkrade bestreiten. Das Freundschaftsspiel wird allerdings nicht im Nachbarland sondern im Franz-Kremer-Stadion stattfinden. Damit wird verhindert, dass der 1. FC Köln in ein Hochinzidenzgebiet reisen muss. Die 7-Tage-Inzidenz in den Niederlanden liegt derzeit bei 266,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Stand: 26.07.2021). Ob ihr euch das Spiel am Samstag als Zuschauer live im Stadion anschauen könnt, wird in den kommenden Tagen entschieden.

Baumgart zieht positives Fazit zum Trainingslager

Am vergangenen Wochenende ging das 14 tägige Trainingslager des 1. FC Köln in Donaueschingen zu ende. Steffen Baumgart hatte bei seinem Fazit viel Lob für seine Spieler übrig: „Ich finde, dass Kingsley Schindler eine gute Vorbereitung gespielt hat. Auch von Anthony Modeste ist momentan jeder positiv überrascht.. Ich finde es bemerkenswert, dass Sebastian Andersson auf dem Platz steht und bei fast allen Trainingseinheiten dabei ist – er hat nur zwei Einheiten überhaupt verpasst, glaube ich. Da gibt es viele Faktoren, die ich positiv bewerte und sehe. Was mich nicht überrascht hat, aber worüber ich mich freue, ist, dass die Jungs in einem sehr guten Zustand sind und dass sie versuchen das, was ich fordere, umzusetzen. Unabhängig davon, ob das immer gelingt oder nicht.“

Von Robin Josten