fbpx

1. FC Köln: Entscheidungsspiel für Gisdol

Für FC-Coach Markus Gisdol wird das Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund am kommenden Samstag um 15:30 Uhr wie in der Hinrunde zum Schicksalsspiel.
FC

Im Hinspiel (1:2) rettete FC-Mittelfeldspieler Ellyes Skhiri mit seinem Doppelpack im Signal Iduna Park Markus Gisdol den Job. (Foto: IMAGO / Poolfoto)

Die Leistung zählt: Der 51-Jährige Markus Gisdol könnte schon am Anfang der nächsten Woche nicht mehr auf der Trainerbank des 1. FC Köln sitzen. Da mit Borussia Dortmund eines der formstärksten Teams der Bundesliga ins Rhein-Energie-Stadion kommt, wird es besonders auf ein mutiges Auftreten seiner Mannschaft ankommen. Sollten die Domstädter aber nicht überzeugen, wird es vermutlich zu einem Wechsel auf der FC-Trainerbank kommen.

Wiedererstarkter BVB

Mit Borussia Dortmund wartet auf den 1. FC Köln ein absolutes Spitzenteam, welches seinen Ansprüchen noch hinterher läuft. Derzeit rangiert das Team von Edin Terzic auf dem fünften Rang. Für das große Ziel Champions League ist im Ruhegebiet ein Dreier gegen den Effzeh fest eingeplant. Aus den letzten fünf Spielen holten die Borussen zehn Punkte und spielten dabei drei Mal zu null. Auf der anderen Seite stellt der 1. FC Köln mit 23 erzielten Treffern die drittschlechteste Offensive der gesamten Bundesliga.

Für den Effzeh gibt es dennoch Hoffnung: Beim BVB fallen mit Raphael Guerrero, Jadon Sancho und Mateu Morey drei Spieler aus, die in den letzten Wochen starke Leistungen gezeigt haben. Außerdem spielt die Mannschaft um Kapitän Jonas Hector gegen die vermeidlich besten Teams der Liga meistens wesentlich freier auf. Wir hoffen auf ein spannendes Spiel.

Von Robin Josten