Köln.Sport

Zwei weitere Ausfälle bei der Fortuna

Boné Uaferro, Fortuna Köln

Fehlt Fortuna Köln in den kommenden Wochen: Innenverteidiger Boné Uaferro
Foto: imago/Manngold

Erneut schlägt das Verletzungspech bei Fortuna Köln zu: Gleich zwei wichtige Stammspieler müssen die Südstädter in den kommenden Wochen ersetzen.

Erleichtert waren die Verantwortlichen bei Fortuna Köln nach dem 1:0 bei der Reserve von Mainz 05. Doch den immens wichtigen Auswärtserfolg, gleichbedeutend mit dem nahezu sicheren Klassenerhalt in der 3. Liga, haben die Südstädter teuer erkaufen müssen, denn gleich zwei Stammspieler stehen Fortuna-Coach Uwe Koschinat in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung. Innenverteidiger Boné Uaferro muss aufgrund muskulärer Beschwerden im Oberschenkel passen, Kristoffer Andersen laboriert erneut an einer Zerrung im Adduktorenbereich.

„Boné wird mit der Verletzung einige Wochen fehlen. Wann er uns im Saisonendspurt wieder zur Verfügung steht, bleibt abzuwarten“, erklärt Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung beim Drittligisten. „Bei Kristoffer ist in Mainz die alte Verletzung an den Adduktoren wieder aufgebrochen. Er wird die Problematik die nächsten zwei Wochen nun komplett auskurieren.“ Jannik Schneider, der beim Auswärtssieg aufgrund einer starken Beckenprellung ausgewechselt werden musste, soll dagegen rechtzeitig vor dem Heimspiel gegen den Halleschen FC (Sonntag, 14 Uhr) wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Fortuna muss gegen die Sachsen neben Uaferro und Andersen noch auf Michael Kessel, Florian Hörnig, Tobias Fink, Kai-David Bösing und Markus Pazurek verzichten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.