Köln.Sport

„Wölfinnen“ triumphieren bei Pokal-Jubiläum in Köln

Ein spannendes Finale und ein stimmungsvolles Fan- und Familienfest: Das Endspiel um den DFB-Pokal der Frauen im RheinEnergieStadion war einmal mehr eine begeisternde Veranstaltung für Groß und Klein.
DFB-Pokalfinale Frauen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit den jubelnden Wolfsburgerinnen (Foto: imago images/Chai v.d. Laage)

Bereist zum 10. Mal wurde das wichtigste Finale im deutschen Frauenfußball in Köln ausgetragen, dieses Mal am 1. Mai zwischen dem VfL Wolfsburg und dem SC Freiburg. Doch auch bei der Jubiläumsausgabe behielt der Titelverteidiger aus Niedersachsen die Oberhand, siegte mit 1:0 (0:0) und feierte damit seinen fünften Finaltriumph in Folge in der Domstadt.

Obwohl die Breisgauerinnen eine beeindruckende Vorstellung im RheinEnergieStadion ablieferten, jubelte am Ende der Titelverteidiger. Die Polin Ewa Pajor (55.) erzielte vor den Augen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und 17.048 zahlenden Zuschauern das entscheidende Tor. „Wir sind einfach nur erleichtert, weil Freiburg ein starker Gegner war. Es wäre sicher nicht unverdient gewesen, wenn sie in der ersten Halbzeit ein Tor gemacht hätten“, sagte Wolfsburgs Trainer Stephan Lerch hinterher.

Stimmungsvolles Fan- und Familienfest

Bereits im Vorfeld des Finales waren Tausende auf den Stadionvorwiesen unterwegs, um das große Fan- und Familienfest zu besuchen. Auf der Musikbühne stimmten kölsche Bands wie Rockemarieche, StadtRand und Lupo und die Finalistinnen und Finalisten der Casting-Show „The Voice Kids“ auf das Endspiel ein. Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker feierte ebenso mit wie DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg, FVM-Präsident Alfred Vianden und die Sport-Botschafter der Stadt, Shary Reeves, Liz Baffoe, Janine Kunze, Toni Schumacher, Torsten May und Janus Fröhlich.

Als Siegerinnen durften sich auch die rund 1.200 Mädchen fühlen, die ab vormittags an zahlreichen Fußballturnieren auf den Vorwiesen teilnahmen und um Pokale kämpften. Außerdem hatten Kids zwischen drei und sechs Jahren die Möglichkeit, bei der DJK Wiking das Kinder-Bewegungs-Abzeichen abzulegen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.