fbpx
Köln.Sport

Viktoria: Stadionverbot für Böllerwurf

Symbolbild: Imago

Ein Böllerwurf brachte das Spiel Viktoria Köln gegen VfB Homburg nach Angaben des Gastgebers an den Rande des Spielabbruchs.

Der Werfer des Böllers im Heimspiel gegen Homberg ist ermittelt und darf den Sportpark Höhenberg vorerst nicht mehr betreten. Auch zwei Testspieler ereilte das Aus bei der Viktoria. Wie Viktoria Köln mitteilte, konnte der Werfer des Feuerwerkskörper, der am 1. Spieltag beim Spiel FC Viktoria Köln gegen den VfB Homberg zum Ende des Spiels beinahe einen Spielabbruch provoziert hatte, durch die Polizei und die Ordnungskräfte ermittelt werden.

Der Verein hat nach eigenen Angaben unabhängig einer weiteren Strafverfolgung durch die Ordnungsbehörden reagiert und gegen den Werfer ein Stadionverbot ausgesprochen. Der Verein distanziere sich in aller Schärfe von solchen Machenschaften und bekundete, auch in Zukunft gegen solche „Störenfriede“ vorzugehen.

Keine Verpflichtung von Wernscheid und Schmidt

Weitere Entscheidungen fielen im sportlichen Bereich: Sowohl Bastian Wernscheid als auch Dennis Schmidt werden nicht verpflichtet. Das Aus für die beiden Spieler, die sich im Probetraining beweisen konnten, bestätigte Franz Wunderlich gegenüber dem WDR. Fabian Hergesell wird dagegen anscheinend weiter getestet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.