Köln.Sport

Viktoria: Spitze nach Kantersieg

Quelle: Imago

Die Viktoria-Fans (hier beim Trainingsauftakt im Juni) können zufrieden sein: Nach zwei Spieltagen steht die Viktoria bereits an der Tabellenspitze.

Ein 8:2-Erfolg in Speldorf bringt Viktoria Köln an die Spitze. Durch den deutlichen Sieg ist der Ligafavorit bereits am 2. Spieltag Tabellenführer in der NRW-Liga. Viktoria Köln beeindruckt schon am zweiten Spieltag die Gegner. Mit 8:2 gewann die Mannschaft von der „Schäl Sick“ deutlichst beim VfB Speldorf. Nach einem Pausenstand von 3:1 warf Viktoria in der zweiten Halbzeit anscheinend die Tormaschine an und brachte den Erfolg auf eher ungewohntem Geläuf unter Dach und Fach.

„Klar, dieser Gegner ist es natürlich gewohnt, auf Kunstrasen zu agieren. Das erste Gegentor war nicht so gut. Aber im Großen und Ganzen: Wenn man gegen einen Gegner acht Tore schießt, ist es doch schon irgendwie verdient, zumal wir hier von der NRW-Liga sprechen“, war Viktoria-Coach Heiko Scholz nach der Partie zufrieden mit seinen Spielern.

Aydogmus und Wunderlich trafen für die Viktoria doppelt, weiterhin konnten sich Müller, Tschumakov, Glowacz und Spitali in die Torschützenliste eintragen. Kurios: Auf dem veröffentlichte Aufstellungszettel kündigte der Mülheimer Gastgeber die Viktoria mit dem Logo des SC Fortuna Köln. Der Lokalrivale spielte in der vergangenen Saison in Speldorf.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.