Köln.Sport

Viktoria spaziert weiter

Dank eines ungefährdeten 2:0-Erfolges über die Zweitvertretung des FC Schalke 04 bauen die Höhenberger den Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus.
Fatih Candan und seine Jungs befinden sich auf dem besten Weg, in die 3. Liga aufzusteigen

Viktoria weiterhin top: Dank des 2:0-Sieges gegen Schalke 04 U23 beträgt der Vorsprung acht Punkte auf Platz zwei (Foto: Viktoria Köln)

Der FC Viktoria Köln bleibt in der Regionalliga West weiter das Maß aller Dinge. Im siebten Ligaspiel des Jahres fuhren die Höhenberger den sechsten Sieg ein und konnten dank des Patzers der U23 des BVB (2:3-Niederlage in Düsseldorf) den Vorsprung auf Platz zwei auf acht Punkte ausbauen. Den Dosenöffner zum hochverdienten 2:0-Erfolg gab Felix Backszat bereits nach fünf Minuten: Nach einer technisch feinen Brustablage von Sven Kreyer nahm sich die Nummer fünf der Viktoria ein Herz und drosch das Leder von der Sechzehnerkante in die Maschen des Schalker Gehäuses.

In der Folgezeit dominierten die Hausherren weiter das Geschehen, ohne jedoch zählbaren Ertrag daraus zuziehen. Chancen von Patrick Koronkiewicz (27.), Dominik Lanius (31.) und Mike Wunderlich (37.) wurden entweder vom Schalker Schlussmann Sascha Algermissen vereitelt, trafen nur das Aluminium oder verfehlten das Gehäuse ganz. Somit ging es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

Kreyer macht den Deckel drauf

Der zweite Spielabschnitt bot den 783 anwesenden Zuschauern kaum ein verändertes Bild. Zwar versuchten die Schalker über zaghafte Offensivaktionen zurück ins Spiel zu kommen, wurden allerdings nicht belohnt.  In der 79. Spielminute sorgte Sven Kreyer mit seinem zwölften Saisontor für die Vorentscheidung: Nach einem lange Ball kam der Stürmer frei vor Algermissen zum Abschluss und behielt dabei die Nerven. Letztlich siegte die Antwerpen-Truppe vollkommen verdient 2:0 gegen die Gäste aus dem Pott und bleiben damit weiterhin am Platz an der Sonne der Regionalliga West.

Am Samstag (08.04, 14 Uhr) kommt es im Franz-Kremer-Stadion zum Stadtderby mit den Amateuren des FC. Die kletterten Dank eines 3:1-Sieges gegen den Wuppertal SV auf den 5. Platz.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.