Mitgliederwerbung
Köln.Sport

Viktoria schlägt nochmal zu

Regionalligist Viktoria Köln hat sich während der laufenden Saison noch einmal verstärkt. Tobias Willers unterschrieb bei den Rechtsrheinischen.
Viktoria schlägt nochmal zu

Zuletzt war Tobias Willers für den VfL Osnabrück aktiv. Seit dem Sommer war er auf Vereinssuche (Foto: imago/osnapix)

Der Saisonstart verlief eher mittelmäßig. Nach elf Spielen rangiert Viktoria Köln mit 17 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz – zu wenig für die Ansprüche in Höhenberg. Vor allem die vielen Gegentore (17) dürften die Verantwortlichen beunruhigt haben. In jedem Fall hat Stephan Küsters, sportlicher Leiter der Viktorianer, noch einmal reagiert und mit Tobias Willers einen neuen Innenverteidiger verpflichtet.

Der 1,92-Hühne spielte zuletzt beim VfL Osnabrück und könnte vor allem die Probleme bei Standardsituationen eindämmen. Der gebürtig aus Hasede stammende Willers verfügt über reichlich Profierfahrung. Für Rot-Weiß Oberhausen, RB Leipzig und den VfL Osnabrück absolvierte er insgesamt 174 Spiele in der 3. Liga und erzielte dabei neun Tore.

In Osnabrück war der Vertrag des Verteidigers zum Ende der vergangenen Saison ausgelaufen, seitdem war er vereinslos. Wegen versuchter Spielmanipulation war Willers eine Sperre von drei Monaten auferlegt worden, am 9. Oktober läuft diese nun ab. Bei den Höhenbergern erhält Willers die Rückennummer 44. Laut Vereinsangaben könnte er bereits beim Auswärtsspiel gegen Rot-Weiss Essen am 13.10.2017 zum Kader gehören.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.