Köln.Sport

Trainer-Karussell dreht sich weiter

Daniel Meyer, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, und U21-Assistenztrainer Lukas Sinkiewicz verlassen den 1. FC Köln. Damit sind sie nicht die einzigen…
Köln Leverkusen

Daniel Meyer leitete bislang das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln. Nun wird er Trainer in Leverkusen (Foto: imago/Sportfoto Rudel)

Das Trainer-Karussell in der Jugend-Abteilung des FC dreht sich weiter. Nachdem bereits Patrick Helmes die Kölner in Richtung Leverkusen verlassen hat, kehren nun auch U21-Assistenztrainer Lukas Sinkiewicz und der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) Daniel Meyer dem Verein den Rücken.

Daniel Meyer wird neuer Cheftrainer von Erzgebirge Aue, wo er heute offiziell vorgestellt werden soll und in der kommenden Saison dann auf die Profis des FC treffen wird. Zuletzt hatte Meyer neben seiner eigentlichen Tätigkeit als Leiter des NLZ auch die U19 des 1. FC Köln übernommen, da deren Trainer Stefan Ruthenbeck im Dezember 2017 als Interimstrainer bei den Profis aushelfen musste.

Ruthenbecks Assistenten Markus Daun und Kevin McKenna übernehmen die U21 von André Pawlak, der die Ausbildung zum Fußballlehrer macht. Zu Beginn der letzten Saison waren dort noch Patrick Helmes und Uwe Fecht am Werk.

Während Helmes ebenso wie Pawlak die höchste Trainerlizenz erwerben, und darüber hinaus zukünftig den Trainerstab der Bayer 04-Jugend unterstützen wird, assistiert Sinkiewicz ab der nächsten Saison Nicolas Michaty, der die U23 von Fortuna Düsseldorf betreut. Beim Wechsel von Sinkiewicz soll der ehemalige Kölner U19-Coach Frank Schaefer, aktuell Leiter des Nachwuchsleistungszentrums bei Fortuna Düsseldorf, eine entscheidende Rolle gespielt haben.

„Mit seiner Erfahrung, seinen Qualitäten und seiner Persönlichkeit wird Lukas eine Bereicherung für unser Trainerteam und unsere jungen Spieler sein“, ließ Schaefer gegenüber „Geissblog.Köln“ verlauten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.