Köln.Sport

Star-Jockey kommt nach Köln

Zurück1 von 2Weiter

Quelle: Kölner Renn-Verein 1897

Frankie Dettori auf Cavalryman gilt als einer der Favoriten für den Sonntag stattfinden Rheinland-Pokal auf der Weidenpescher Pferderennbahn.

Wenn am Sonntag mit dem Rheinland-Pokal der Höhepunkt des Weidenpescher Galopp-Sommers ausgetragen wird, nimmt Frankie Dettori einen weiteren Anlauf auf den Sieg. Er kommt nicht das erste Mal nach Köln, und er hat auch oft genug schon große und größte Rennen im Weidenpescher Park gewonnen. Aber wenn Frankie Dettori (40) zu einem Renntag in die Domstadt kommt, ist es dennoch immer wieder ein neues Highlight.

Denn der Italo-Brite gilt keineswegs nur als der weltbeste Jockey, sondern vielmehr auch als eine der charismatischsten Erscheinungen in der großen Welt des Turfs überhaupt. Am Sonntag gibt es nun erneut ein Wiedersehen mit ihm im Rheinland-Pokal, nachdem Frankie Dettori erst im Frühjahr noch mit Scalo im Gerling-Preis erfolgreich gewesen war.

Vorzeitiges Ende einer Dienstfahrt

Seit vielen Jahren reitet er schon als Stalljockey die Vollblüter von Sheikh Mohammed Al Maktoum. Vor genau einem Jahr gewann der Scheich aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit dem Hengst Campanologist den Rheinland-Pokal, den absoluten Höhepunkt eines jeden Weidenpescher Galoppsommers.

Auch dort sollte der Star-Jockey den „Godolphin“-Stall zum Sieg reiten. Doch Dettoris „Mission Rheinland-Pokal 2010″ endete bereits auf Höhe Mettmann im Stau. Als Ersatzreiter war für ihn der Niederländer Adrie de Vries eingesprungen – und der hatte sich die unverhoffte Chance selbstverständlich nicht entgehen lassen.

Cavalryman hat Klasse

Am Sonntag unternimmt Frankie Dettori nun einen neuen Anlauf in Sachen Rheinland-Pokal, mit 155.000 Euro Dotierung am Sonntag einmal mehr das Großereignis des Tages. Diesmal auf dem fünfjährigen Cavalryman.

Sollte er mit ihm gewinnen, wäre es der dritte Sieg eines Godolphin-Hengstes binnen weniger Jahre. Denn in der Saison 2006 hatte auch der Schimmel Cherry Mix unter dem Australier Kerrin McEvoy schon für den Scheich gewonnen.

Zurück1 von 2Weiter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.