Köln.Sport

SnowTrex: Dritter Coup gegen Oythe?

Wollen Oythe auch im dritten Aufeinandertreffen der Saison schlagen: DSHS SnowTrex Köln Foto: Martin Miseré

Wollen Oythe auch im dritten Aufeinandertreffen der Saison schlagen: DSHS SnowTrex Köln
Foto: Martin Miseré

Zum Tabellenführer VfL Oythe reisen die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln. Die Niedersachsen scheinen allerdings ein Lieblingsgegner des Czimek-Teams zu sein.

Die letzte Auswärtsreise in dieser Saison steht beim Team DSHS SnowTrex Köln am Samstag auf dem Programm: Diese führt die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek zum derzeitigen Tabellenführer VfL Oythe nach Vechta.

Eine schwere Aufgabe für die kölschen Zweitliga-Volleyballerinnen, doch das niedersächsische Spitzenteam scheint ihnen zu liegen. In der laufenden Spielzeit fuhren die Domstädterinnen bereits zwei klare Erfolge über Oythe ein. Im Pokal gab es einen 3:0- und in der Liga im Dezember vergangenen Jahres einen 3:1-Sieg.

„Am Wochenende wird die Tagesform über Sieg und Niederlage entscheiden“, erwartet Kölns Trainer Jimmy Czimek eine ausgeglichene Partie. „Oythe hat vielleicht einen kleinen Heimvorteil, wir dafür eine bärenstarke Siegesserie im Rücken und etwas weniger Druck, denn der Meistertitel ist für uns auch bei einem klaren Sieg nicht mehr realistisch. Jedoch könnten wir bei einem 3:0- und 3:1-Sieg Oythe noch in der Tabelle überholen, da es für die Oyther bereits ihr letztes Saisonspiel ist – das sollte Anreiz genug sein, dass die Spielerinnen noch einmal alles aus sich herauskitzeln“, weiß der Kölner Coach um den Kampfgeist seines Teams.

Der VfL Oythe spielt eine ausgezeichnete Saison und könnte mit einem Sieg dem anvisierten Meistertitel ein Stückchen näher kommen und nur noch von Leverkusen überholt werden. Lange Zeit zog die Mannschaft an der Tabellenspitze einsam seine Kreise, bis die Oyther die erste Liganiederlage ausgerechnet in Köln ereilte. Nach weiteren zwei Niederlagen haben sich die Niedersachsinnen aber wieder gefangen und wollen natürlich die Punkte zu Hause behalten, auch wenn Oythe nicht für die 1. Bundesliga gemeldet hat.

Ganz im Gegenteil verlief die Saison der Kölnerinnen. Im ersten Drittel der Saison verloren die Domstädterinnen insgesamt vier Mal, ab dem Moment, seitdem Oythe in Köln Federn lassen musste, verlor das Team von Trainer Jimmy Czimek kein einziges Mal mehr und schaffte eine Serie von mittlerweile 13 Siegen in Folge – so viel, wie in diesem Jahr in der Liga kein Team am Stück schaffte. Und natürlich würde man in Köln gerne diese eindrucksvolle Siegesserie weiter ausbauen.

Die Regionalligamannschaft des Stammvereins FCJ Köln reist am Samstagabend zu ihrem letzten Saisonspiel nach Bocholt. Bereits jetzt stehen die Aufsteigerinnen aus der Domstadt als Tabellendritte fest, wollen sich aber gegen den aktuellen Tabellenachten noch einmal positiv in Szene setzen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.