Köln.Sport

Sana Dreifaltigkeits-Krankenhaus Köln ist Offizielles Medizinzentrum des OSP Rheinland

Das Sana Dreifaltigkeits-Krankenhaus in Köln ist ab sofort Offizielles Medizinzentrum des Olympiastützpunktes Rheinland (OSP). Die Fachklinik für Orthopädie und Sporttraumatologie, die auch zertifizierte Golfklinik ist, betreut OSP-Athleten bereits seit knapp 20 Jahren.
OSP Sana

Freuen sich über die gute Partnerschaft (v.l.n.r.): Prof. Dr. Thomas Schneider, Chefarzt der Schulterchirurgie, Sporttraumatologie und Kniearthroskopie, Klinikgeschäftsführer Sebastian Haeger, OSP-Leiter Michael Scharf und Prof. Dr. Sven Shafizadeh, Chefarzt der Speziellen Sporttraumatologie und Unfallchirurgie (Foto: PM)

Nun erweitert die Klinik ihr Engagement und unterstützt den OSP noch umfassender für eine optimale Betreuung seiner Spitzensportler auf dem Weg nach TOKYO. Hier finden 2020 die nächsten Olympischen Spiele und Paralympics statt.

Von ärztlicher Seite bringen vor allem Professor Dr. Thomas Schneider, Chefarzt der Klinik für Schulterchirurgie, Sporttraumatologie und Kniearthroskopie sowie Professor Dr. Sven Shafizadeh, Leiter der Klinik für Spezielle Sporttraumatologie und Unfallchirurgie in der Kölner Klinik ihre medizinische Qualifikation in die Kooperation ein.

Professor Dr. Sven Shafizadeh, Leiter der Klinik für Spezielle Sporttraumatologie und Unfallchirurgie freut sich auf den gemeinsamen Weg: „Der OSP Rheinland ist mit seinem Experten-Team aus unterschiedlichen Disziplinen ein herausragender Sport-Dienstleister, was nicht zuletzt die Medaillenausbeute bei Großereignissen zeigt. Auch das Sana Dreifaltigkeits-Krankenhaus Köln erhebt für sich den Anspruch, mit seinem Team verschiedener Fachrichtungen auf internationalem Spitzen-Niveau zu agieren. Wir freuen uns auf die Fortführung unserer langjährigen Zusammenarbeit nach dem Motto: Starke Partner für Spitzenleistungen!“

Klinikgeschäftsführer Sebastian Haeger betont die Beweggründe für die Kooperation: „Mit unserem Engagement für den OSP zeigen wir auch unsere soziale Verantwortung – durch die Unterstützung und Wertschätzung des olympischen Nachwuchs- und Spitzensports in der Region. Zudem sind wir als Krankenhaus fest in Köln verwurzelt und unsere Patienten werden in ihrem Vertrauen in unsere Arbeit bestärkt, wenn auch Spitzensportler verschiedenster Sportarten auf unsere Kompetenz zählen.“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.