Köln.Sport

Samstag statt Sonntag: FC verlegt Saisoneröffnung

Fans des 1. FC Köln

Samstag statt Sonntag mit den eigenen Fans feiern: Der 1. FC Köln verschiebt seine Saisoneröffnung um einen Tag
Foto: imago/T-F-Foto

Die Saisoneröffnung des 1. FC Köln ist um einen Tag nach vorne verschoben worden. Grund dafür könnte ein Testspiel gegen einen prominenten Gegner sein.

Den Startschuss zur neuen Bundesliga-Saison gibt der 1. FC Köln Mitte August ab: Unter dem Motto „Wir sind FC!“ feiern die „Geißböcke“ am Samstag, 13. August mit ihren Fans. Ab Mittag wird es dann rund um das RheinEnergieStadion ein abwechslungsreiches Programm für die FC-Anhänger geben. Der erste Höhepunkt auf der großen Bühne wird gegen Mittag die Vorstellung der Mannschaft sein, die im Anschluss Autogrammwünsche auf dem Gelände erfüllt. Livemusik gibt es bis 18 Uhr von Björn Heuser, Miljö, Cat Ballou und den Höhnern, die Partner des Vereins präsentieren sich mit zahlreichen Ständen. Der Eintritt ist – wie immer bei der offiziellen Saisoneröffnung – frei.

Zunächst war am Wochenende vor dem Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal beim BFC Preussen der Sonntag angepeilt worden. Dort könnte nun ein echter Härtetest auf den FC warten: Übereinstimmenden Medienberichten zufolge plant Juventus Turin in Wien ein Testspiel gegen die Mannschaft von Trainer Peter Stöger. So würde zumindest in der Vorbereitung das von den Fans schmerzlich vermisste internationale Geschäft auf die „Geißböcke“ warten. In trockenen Tüchern ist der Testspiel-Coup der Kölner allerdings noch nicht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.