Köln.Sport

Risse bricht Training ab

Am Donnerstagvormittag musste Marcel Risse das FC-Mannschaftstraining im Geißbockheim vorzeitig abbrechen. Für den rechten Flügelspieler steht ein Einsatz beim Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den SC Paderborn somit in Frage.
Risse

Marcel Risse musste am Donnerstag erneut das Training abbrechen. (Foto: imago/DeFodi)

Erst am Dienstag kehrte Risse wieder ins Mannschaftstraining zurück, nachdem der 28-Jährige seit dem Heimspiel gegen Erzgebirge Aue individuell trainierte. Im Auswärtsspiel gegen den FC St. Pauli ging er aufgrund einer Adduktorenverhärtung nach einer Stunde vom Platz und trainierte seitdem erneut für acht Tage individuell mit dem Reha-Coach des FC.

Beim Training am Donnerstagvormittag brach der Flügelspieler nach einer halben Stunde ab, um sich ärztlich durchchecken zu lassen. Ob es sich dabei nur um ein Unwohlsein oder eine erneute Verletzung handelt, wird sich erst nach den medizinischen Untersuchungen zeigen. „Ich weiß auch nichts genaues, ich werde später mit ihm sprechen“, so Chefcoach Markus Anfang. Dass Marcel Risse am fünften Spieltag daheim gegen Paderborn für den FC zur Verfügung stehen wird, ist angesichts seiner gesundheitlichen Situation wohl eher unwahrscheinlich.

Zweite DFB-Pokal-Runde terminiert

Der 1. FC Köln wird den FC Schalke 04 in der zweiten Runde des DFB-Pokalturniers am Mittwoch, den 31. Oktober zuhause im RheinEnergie-Stadion empfangen. Das Spiel wird um 18:30 Uhr angepfiffen und nicht im Free-TV zu sehen sein. Die ARD überträgt nur die Begegnungen zwischen dem SV Rödinghausen und dem FC Bayern München am 30. Oktober und zwischen RB Leipzig und der TSG Hoffenheim am 31. Oktober.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.