Köln.Sport

RheinStars zu Gast in Dresden

Im Kampf um die Playoff-Plätze ist für die RheinStars Köln ein Sieg beim formschwachen Tabellenschlusslicht Pflicht.
Jervon Pressley im Luftduell

Nur durch Fouls zu stoppen waren Richard Williams (Mitte) und die RheinStars im Hinspiel gegen die Dresden Titans (Foto: imago/Beautiful Sports)

Gerne blicken die RheinStars auf das Hinspiel in der ProA gegen die Dresden Titans zurück. Damals gab es in der heimischen Lanxess Arena einen 91:85-Erfolg. Die Voraussetzungen für einen erneuten Sieg stehen gut, denn die Sachsen sind abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und konnten diese Saison erst zwei Spiele für sich entscheiden. Dennoch will man den Gegner im Kölner Lager auf keinen Fall unterschätzen. „Wir werden das Spiel ganz seriös und konzentriert angehen“, weiß Headcoach Arne Woltmann, dass mit halber Kraft in der zweithöchsten deutschen Basketball-Liga nichts zu holen ist.

Zur bestmöglichen Vorbereitung will man deswegen auch schon einen Tag vor dem Spiel am Sonntag (29.1., 16 Uhr) in die sächsische Hauptstadt reisen. „Wir müssen unser Spiel durchbekommen. Den Ball im Angriff schnell bewegen und in der Abwehr konsequent sein“, gibt Woltmann die Marschrichtung seines Teams vor. Im Kampf um die Playoff-Plätze kann der RheinStars-Trainer aus dem Vollen schöpfen, alle Spieler sind einsatzbereit.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.