Köln.Sport

RheinStars: Woltmann coacht A2-Nationalteam

Arne Woltmann (RheinStars Köln) bespricht sich mit seinen Spielern

Im Sommer auch für die A2-Nationalmannschaft verantwortlich: RheinStars-Headcoach Arne Woltmann (m.)
Foto: imago/Beautiful Sports

 

Neue Aufgabe für Arne Woltmann: Der Headcoach der RheinStars Köln übernimmt in diesem Sommer zusätzlich auch die Geschicke der A2-Nationalmannschaft.

Ein arbeitsintensiver Sommer steht für Arne Woltmann auf dem Programm: Der Headcoach der RheinStars Köln wird in diesem Sommer die A2-Nationalmannschaft der Herren als Headcoach betreuen. Der 41-Jährige, seit 2015 Trainer des kölschen ProA-Ligisten übernimmt die Funktion von Bundestrainer Henrik Rödl, der nach dem Abgang von Frank Menz für die sportliche Leitung der U20-Nationalmannschaft zuständig ist. „Arne hat in Bamberg vorher und jetzt in Köln gezeigt, dass er junge Spieler entwickelt. Wir freuen uns, dass er dieses Wissen und Können auch an anderer Stelle weitergeben kann. Und das Engagement passt zeitlich perfekt zur Vorbereitung auf die kommende Saison in der 2. Basketball-Bundesliga“, sagt RheinStars-Geschäftsführer Stephan Baeck zu Woltmanns Doppelfunktion.

Auch der Deutsche Basketball Bund (DBB) freut sich auf das Engagement des gebürtigen Bremerhaveners: „Arne ist eine ideale Besetzung für diese Position. Er hat beim DBB bereits sehr gute Arbeit geleistet, ist sehr gut vernetzt und kennt alle Spieler. Außerdem hat er zuletzt bewiesen, dass er eine Mannschaft auch als Headcoach führen kann. Durch seine enge Verbundenheit zu unserem Herren-Headcoach Chris Fleming bekommen wir außerdem eine weitere Kontinuität in der sportlichen Umsetzung“, betont DBB-Vizepräsident Armin Andres. Woltmann, der die RheinStars in der abgelaufenen Spielzeit auf einen starken zwölften Rang führte, war in der Vergangenheit schon für den DBB tätig: Unter Emir Mutapcic und Chris Fleming fungierte er als vor seinem Engagement in Köln bereits als Co-Trainer bei der Herren-Nationalmannschaft. Zuvor war der Ex-Profi nach seiner aktiven Laufbahn Flemings Co-Trainer beim deutschen Spitzenklub Brose Baskets Bamberg.

Unterdessen hat Leon Baeck den Sprung in den 16-köpfigen Kader der U20-Nationalmannschaft für einen Lehrgang vom 26. Mai bis zum 3. Jun im Bundesleistungszentrum Kienbaum knapp verpasst: Der neue Bundestrainer Henrik Rödl nominierte das RheinStars-Talent allerdings auf Abruf.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.