Köln.Sport

RheinStars: Knapper Erfolg in Hagen

RheinStars-Topscorer in seiner alten Heimat: Bernd Kruel Foto: Gero Müller-Laschet

RheinStars-Topscorer in seiner alten Heimat: Bernd Kruel
Foto: Gero Müller-Laschet

Die RheinStars Köln wahren im Aufstiegsrennen ihre Chance: Bei der BG Hagen siegen die Kölner Korbjäger mit 85:80.

Ein strammes Programm lag vor den RheinStars Köln: Nur 48 Stunden nach dem Pokal-Krimi gegen Schalke 04 ging es für die Regionalliga-Basketballer schon wieder zur Sache. Beim Auswärtsspiel bei der BG Hagen hielt sich das Team von Johannes Strasser aber schadlos: Die Kölner Korbjäger gewannen die wichtige Partie mit 85:80 und bleiben damit im Aufstiegsrennen weiter auf der Verfolgung des Spitzenreiters UBC Münster.

„Ich bin sehr stolz auf mein Team, das sich nach zwei Verlängerungen gegen Schake hier so reingekniet hat“, betonte auch Coach Strasser nach der Schlusssirene, war aber nicht komplett zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge. „In der ersten Halbzeit haben wir es den Hagenern zu einfach gemacht sich mit Distanzwürfen im Spiel zu halten. In der zweiten Hälfte haben wir insgesamt noch besser verteidigt und durch viel Kampf und Wille den Sieg errungen.“

Zwar konnten sich die RheinStars in der ersten Halbzeit eine Sechs-Punkte-Führung erarbeiten, ließen aber letztlich die Chance verstreichen, sich deutlicher abzusetzen. Mit zehn Treffern aus der Distanz hielten die Gastgeber den Anschluss und gingen im dritten Viertel sogar in Führung. Es entwickelte sich nun ein spannendes und intensiv geführtes Spiel.

Am Ende hatten die Kölner, angeführt von den Topscorern Bernd „Storch“ Kruel und David Downs (jeweils 18 Punkte), das glücklichere Ende für sich. Besonders Routinier Kruel, der lange in Hagen aktiv war, stach in der Schlussphase heraus: Mit vier Punkten in Folge führte der 38-Jährige eine Vorentscheidung herbei. Downs dagegen zeigte sich an der Freiwurflinie in bestechender Form und leistete sich keinen Fehlwurf.

Coach Strasser zeigte sich erleichtert nach dem Sieg, blickte aber bereits auf das nächste Duell voraus: „Jetzt haben wir zum Glück einen Tag mehr Pause und können uns auf ein tolles Derby gegen Düsseldorf vorbereiten“, so der Ex-Profi. Am kommenden Samstag treffen die RheinStars in der heimischen ASV-Sporthalle auf die Düsseldorf Giants. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.