Köln.Sport

Poldi punktet auf Schalke

Quelle: Imago

Nur Gerd Müller, Miroslav Klose, Joachim Streich, Jürgen Klinsmann, Rudi Völler und Karl-Heinz Rummenigge haben im DFB-Dress mehr Tore erzielen können als Lukas Podolski.

Mit seinem 43. Länderspieltor im 91. Spiel hat Lukas Podolski gegen Österreich DFB-Legende Uwe Seeler eingeholt – und sich so eine Menge Selbstbewusstsein geholt. Da war er wieder – dieser besondere Podolski-Moment bei einem Länderspiel. Nach schönem Zuspiel zog der FC-Star mit seinem linken Fuß unwiderstehlich ab und netzte zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung gegen Österreich ein.

Sein 43. Tor im DFB-Dress – damit überholt er Michael Ballack und schließt zur Stürmerlegende und Ehrenkapitän Uwe Seeler auf, der dafür allerdings weniger Länderspiele absolvierte. Nur sechs Akteure haben in der Nationalmannschaft mehr Tore erzielen können als Podolski.

Auch ansonsten schien es, als hätte „Poldi“ verstanden, was Bundestrainer Joachim Löw mit seiner dezenten Kritik bezweckt. Als funktioniere er genau dann am besten, wenn der Konkurrenzdruck am höchsten ist und sein Stammplatz in der DFB-Elf ins Wanken gerät.

Spiel- und lauffreudig gehörte er gegen den Rivalen aus dem Alpenland zu den besten in einer insgesamt starken deutschen Nationalmannschaft, die sich mit diesem Sieg endgültig für die Europameisterschaft qualifiziert.

Podolski wird, falls er sich nicht verletzt, in seinem Heimatland Polen und der Ukrainer im Kader stehen – und nach seinem Auftritt auf Schalke auf der linken Seite gesetzt sein.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.