Köln.Sport

Poldi auf einer Stufe mit Völler

Quelle: Imago

Im DFB-Dress kaum zu stoppen: Lukas Podolski erzielte in 89 Länderspielen 42 Tore.

Lukas Podolski steht im Kader der deutschen Nationalmannschaft für das Freundschaftsspiel gegen Brasilien und kann dort nach Länderspielen mit Rudi Völler gleichziehen. Seinen Präsidenten Wolfgang Overath hat Lukas Podolski in Sachen Länderspiele bereits überholt. Kommt der 26-Jährige Kölner beim Test-Länderspiel gegen Brasilien am 10. August zum Einsatz, holt er einen seiner Vor-Vorgänger im Sturm der Nationalmannschaft ein.

Der FC-Star steht in Stuttgart bereits vor seinem 90. Länderspiel – nur vierzehn Spieler haben in der deutschen Fußball-Geschichte mehr Partien mit dem Adler auf der Brust absolviert. Podolski zieht bei einem Einsatz mit dem Weltmeister von 1990, Rudi Völler, gleich. Auch bei der Anzahl der Länderspiel-Tore ist Poldi (42 Treffer) dem heutigen Bayer-04-Sportdirektor (47 Tore) dicht auf den Fersen.

Während die Nationalmannschaftskarriere für „Tante Käthe“ nach der Niederlage im WM-Viertelfinale 1994 gegen Bulgarien im Alter von 34 Jahren beendet war, dürfte Podolskis Länderspiel-Anzahl noch gehörig anwachsen.

Clemens nicht zur U21

Zunächst bei einem Auftritt im U21-Dress bleibt es dagegen für Poldis Teamkollegen Christian Clemens. An seinem 20. Geburtstag fehlte der Name des gebürtigen Kölners auf der Nominierungsliste von Rainer Adrion für das Spiel gegen Zypern.

Clemens konnte in der vergangenen Spielzeit durch starke Leistungen auf sich aufmerksam machen und gab daraufhin Anfang Februar in Griechenland sein Debüt für die deutsche U21. Zum Ende der letzten Saison hatte den Außenstürmer, der seit 2001 beim FC kickt, allerdings ein Ermüdungsbruch im Mittelfuß zurückgeworfen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.