Köln.Sport

Mit vier Sportlern zur EM

Quelle: Andreas Joneck

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft geht bei der Rollstuhl-Basketball-EM als Titelverteidiger an den Start. Mit Marisa Mohnen ist auch eine Spielerin von den Köln 99ers dabei.

Ab dieser Woche sind vier Rollstuhl-Basketballer der Köln 99ers bei der EM unterwegs. Dort geht es für die Teams auch um die Qualifikation für die Paralympics 2012. Bei der EM der Rollstuhl-Basketballer im israelischen Nazareth werden auch vier Sportler der Köln 99ers teilnehmen. Neben den jüngsten Neuzugängen Marina Mohnen und Mustafa Korkmaz sind auch Thomas Becker und Björn Lohmann vom 8.-18.9.2011 auf dem internationalen Parkett unterwegs.

Die deutsche Damenauswahl um Kapitän Marina Mohnen muss sich in der Vorrunde neben dem Gastgeber Israel auch den Teams aus Großbritannien, Frankreich, Türkei, Niederlande und Spanien stellen. Auch wenn die deutschen Damen als Titelverteidiger wohl wieder heißer Favorit sind, so hat man in den letzten Wochen doch schon deutlich gemerkt, dass die anderen Teams näher gerückt sind und es sicher kein Spaziergang zum Titel wird.

Sofern die Damen diese Europameisterschaften unter den Medaillenrängen abschließen, würden sie gleichzeitig das Ticket für London 2012 lösen können.

Erreichen des Halbfinales durchaus realisierbar

Für die Herren-Nationalmannschaft sehen die Vorzeichen deutlich anders aus. Das Weiterkommen in die nächste Runde ist ein Muss, will man das angepeilte Ziel, unter die besten 5 Mannschaften zu kommen, erreichen. Hier wäre eine gute Platzierung aus der Vorrunde sehr hilfreich, um den starken Gegnern Großbritannien und Italien aus der Gruppe B aus dem Weg zu gehen.

Für die beiden Neuzugänge der Köln 99ers, Thomas Becker und Björn Lohmann, wäre mit Erreichen des Halbfinales gleichzeitig der Wege zu den Paralympics geebnet. Mit den Gruppengegner Spanien, Polen, Frankreich, Niederlande und Schweden scheint dieses Ziel durchaus realisierbar.

Mit Mustafa Korkmaz sind die Köln 99ers mit einem weiteren Spieler in Israel vertreten. Für die niederländische Nationalmannschaft, die ebenfalls mit großen Ambitionen an den Start geht, heißt das Ziel natürlich ebenfalls „Paralympics 2012 in London“. Unsere westlichen Nachbarn hatten im vergangenen Jahr den Wiederaufstieg unter die besten 12 Nationen in Europa geschafft.

Eine Platzierung unter den besten 5 Teams gleich im ersten Jahr des Aufstiegs käme sicher einer Sensation gleich, auch wenn Spielerlegende Gertjan van der Linden ein starkes Team zusammengestellt hat. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.