Köln.Sport

Bayer: Vorfreude aufs Pokal-Duell

Quelle: IMAGO

Bayer-Coach Sami Hyypiä will mit seinem Team ins Halbfinale des DFB-Pokals.

Am Mittwoch (19 Uhr) trägt Bayer Leverkusen erstmals nach über elf Jahren wieder ein DFB-Pokalspiel vor heimischem Publikum aus. Die Vorfreude auf die Partie gegen den Zweitligisten Kaiserslautern ist groß. Das Traumziel der Werkself: Berlin!

Am Mittwochabend ist es soweit, erstmals seit dem 03. Dezember 2002 wird Bayer wieder ein Pokalspiel im eigenen Stadion austragen. Teamchef Sami Hyypiä äußerte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, dass der 1. FC Kaiserslautern nicht zu unterschätzen sei. „Der FCK hat ein sehr robustes Team, das physisch sehr stark ist“, so der Coach, der dementsprechend nichts dem Zufall überlassen will. Die Konzentration auf Lautern ist groß, somit auch die eigenen Vorbereitungen. Die Leverkusener setzen auf ein selbstbewusstes Auftreten. Das Spiel verspricht jetzt schon Hochspannung in der BayArena, denn die Werkself ist nur noch zwei Schritte vom Endspiel in der Hauptstadt entfernt. Im Duell mit dem klassenniedrigeren Team geht Bayer als Favorit an den Start, hinzu kommt der Heimvorteil, der diese Rolle untermauert.

Auch der Zweitligist Kaiserslautern ist sich seinem Dasein als krasser Außenseiter bewusst und bereitet sich dementsprechend auf das morgige Spiel vor. Coach Kosta Runjaic erklärte, die „Roten Teufel“ wollen Leverkusen mit „viel Elan und Gelassenheit“ Kopfschmerzen bereiten. Obwohl die Pfälzer gern an die Saison 2009/10 zurückdenken, als der FCK als Zweitligist den favorisierten Bundesligisten aus Leverkusen schon einmal aus dem Pokal werfen konnte, wissen sie genau, dass sie in diesem Spiel nicht als Favoriten gelten. Dennoch ist die Vorfreude auf das Wiedersehen ganz besonders.

Momentan belegen die Leverkusener Platz zwei der Bundesliga-Tabelle. Aus dem Tief vor der Winterpause (drei Spiele in Folge verloren) hat sich die Mannschaft schon längst befreit. Dass die Werkself in ausgezeichneter Form ist, zeigen vor allem die Ergebnisse der letzten beiden Bundesliga-Spiele, die sie gegen Stuttgart (2:1) und Mönchengladbach (1:0) gewonnen haben. Auch in der Champions League steht die Werkself im Achtelfinale. Die Pfälzer haben zum Start in die Zweitliga-Rückrunde Greuther Fürth 2:1 besiegt.

Im DFB-Pokal ist die Bilanz bisher ebenfalls makellos. Bayer gewann in der ersten Runde gegen den SV Lippstadt 08, mit einem schönen Ergebnis von 6:1. Das Achtelfinale erreichten sie mit einem Sieg gegen Arminia Bielefeld (0:2), danach folgte das umkämpfte 2:1 beim SC Freiburg. Der 1. FC Kaiserslautern bewies sein Können in den Partien gegen Neckarsulm (7:0), Hertha BSC (3:1) und Union Berlin (3:0).

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.