Köln.Sport

Machbares Los für Bayer 04

Am heutigen Vormittag wurden in Nyon die Partien für das Sechzehntelfinale der Europa League ausgelost. Bayer 04 hat dabei ein machbares Los erwischt.
Bayer 04

Leon Bailey (l.) und Wendell haben am Montag erfahren, gegen wen sie in der nächsten Runde der Europa League antreten müssen. (Foto: imago/Jan Huebner)

Demnach wird die Werkself am 14. und 21. Januar beim russischen Erstligisten FK Krasnodar antreten. Im Hinspiel reist das Team von Heiko Herrlich nach Russland, im Rückspiel haben die Leverkusener dann Heimrecht. Die Gruppenphase hatten die Farbenstädter als Tabellenerster abgeschlossen.

„Der FC Krasnodar ist ein gefährlicher Gegner. Sie sind in der Gruppenphase punktgleich mit dem FC Sevilla Zweiter geworden, das sagt eine Menge aus. Aber das Ziel ist ganz klar die nächste Runde.“ Dort könnten dann, wenn sie selbst ihre Zwischenrundenspiele gewinnen, Kracher wie der SC Neapel, der FC Chelsea, der FC Arsenal oder Benfica Lissabon warten.

Das andere deutsche Team im Wettbewerb, Eintracht Frankfurt, hat am Montag ebenfalls seinen Gegner erfahren. Die Hessen müssen am 14. Januar auswärts und am 21. Januar zuhause gegen Shakhtar Donezk ran.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.