fbpx
Köln.Sport

Kölner Leselauf bringt 20.000 Euro

Große Summe – großer Jubel: Das Engagement der Teilnehmer beim Leselauf hat sich einmal mehr gelohnt. Foto: Kölner Leselauf

Große Summe – großer Jubel: Das Engagement der Teilnehmer beim Leselauf hat sich einmal mehr gelohnt.
Foto: Kölner Leselauf

Starke Zahlen: Mehr als 1.500 Teilnehmer haben am Dienstag über 20.000 Euro für den guten Zweck eingebracht.

Leseclubs der Stiftung Lesen tragen seit vielen Jahren dazu bei, die enormen Defizite von Kindern beim Lesen auszugleichen. Der Kölner Leselauf der Stiftung Run & Ride for Reading unterstützt die Initiative im Großraum Köln-Bonn seit 2011. Zur vierten Auflage kamen gestern 1.500 Besucher und brachten bei „Run, Ride, Rock & Roll“ rund das RheinEnergieStadion über 20.000 Euro ein. Wie im Vorjahr waren zahlreiche Prominente dabei, wie Henning Krautmacher, Mara Bergmann und Joey Kelly.

Rund 1.100 Läufer und 400 Radfahrer unterstützten mit ihrer Startspende den guten Zweck. Für die Läufer ging es durch das Stadion und den Stadtwald über einen 5 Kilometer langen Rundkurs, der zweimal absolviert werden konnte. Die Radfahrer rollten, begleitet von der Polizei, vom Stadion bis zum Dom und zurück.Das begleitende Familienprogramm bot den Kleinen begehrte Spielgeräte wie Kletterturm und Ballspiele, den Großen eine Tombola mit attraktiven Preisen. Der Erlös aus dem Verkauf der Lose sowie von Speisen und Getränken kam ebenfalls den Leseclubs zugute.

Für sportlich Ambitionierte wurde eine Zeitmessung beim Lauf angeboten. Schnellste über die kurze Distanz waren bei den Frauen Michelle Gall in 22.07 Minuten, bei den Männern Stephan Benkendorf in 19.32 Minuten. Über die zehn Kilometer hatten Vera Eßler in 45.30 Minuten und Nils Mielke in 36.45 Minuten die Nase vorn.

Am Abend hieß es dann wieder „Rock for Reading – (P)op Kölsch“, bei dem Kölner Musikprominenz in verschiedenen Formationen internationale Rock- und Pop-Songs mundartgerecht präsentierte. Beim kostenlosen Konzert mit Stefan Knittler und seiner Band sangen unter anderem Erry Stocklosa mit Micky Brühl, Henning Krautmacher und Hannes Schöner mit Frank Reudenbach, Janine Kunze, die Gebrüder Brings und Shary Reeves.

Oliver Gritz von der ausrichtenden Stiftung Run & Ride for Reading: „Wir freuen uns sehr über den großartigen Besuch und die stolzen Summe, mit der wir zusammen mit der Stiftung Lesen die Lesefähigkeit der Kinder fördern können. Denn lesen können ist die Voraussetzung für gute Bildung! Unser Dank geht an die vielen Sponsoren, Unterstützer und Helfer, ohne die wir diese Veranstaltung nicht hätten realisieren können.“

Der 4. Kölner Leselauf wurde veranstaltet von der Stiftung Run & Ride for Reading, mit Unterstützung der Aktion „wir helfen“. Weitere Partner bei Organisation und Durchführung waren die Agenturen MMP, Rheinline und PR Köln, die Steuerberatergesellschaft Grommes + Partner sowie die GC-Gruppe

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.