Köln.Sport

Kölner Chaostage

Unverantwortlich! In der selbsternannten Sportstadt Köln droht dem großen Schul- und Sportdezernat ein Personalchaos. Schuld: Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Der Köln.Sport-Kommentar.
Kommentar_Reker

In der selbsternannten Sportstadt Köln geht es aktuell hoch her – und Schuld daran hat Henriette Reker. (Foto: imago/Eduard Bopp)

Blöd, aber eben nicht zu ändern war, dass die langjährige Chefin des Dezernats IV – Bildung, Jugend und Sport, Dr. Agnes Klein (SPD), im letzten Jahr plötzlich gekündigt hat.

Aber wirklich haarsträubend ist jetzt die Entscheidung von OB Henriette Reker (parteilos), die Bewerbung der neuen Top-Kandidatin für die Nachfolge, Brigitte Meier, ehemalige Sozialreferentin der Stadt München und SPD-Frau, wieder in die Schublade zu stecken.

Grund: Sie will das Verfahren neu starten, weil über Meier als Vorschlag von CDU, SPD und Grünen bereits zu lesen war.

Annahme: Weil die OB plötzlich wie eine kölsche Jeanne d’Arc scheinbar gegen jeden noch so öffentlichen Klüngel – was sich eigentlich völlig ausschließt – das Schwert erhebt.

Blöd nur, dass die Beispiele für vermeintliche Klüngelei (Fall 1: Martin Börschel, SPD, sollte Geschäftsführer Stadtwerke werden; Fall 2: Kirsten Jahn, Grüne, soll Geschäftsführerin Metropolenregion Rheinland werden) eher ein politisches Spiel ohne Einfluss auf die Arbeit der Kölner Verwaltung waren. Oder sind.

Im Fall Klein aber bedeutet jetzt Stillstand sofort „die Sorge, dass dieses Riesendezernat für sechs bis acht Monate verwaist bleibt“, wie Peter Pfeifer, Chef des Stadtsportbundes Köln (SSBK), kritisch anmerkt.

Stimmt, geht gar nicht! Nicht wegen der riesigen Probleme rund um die Kölner Schulen, nicht wegen des sowieso schon stiefmütterlich behandelten Sports.

Und dann noch als Vertreterin die Kulturdezernetin Susanne Laugwitz-Aulbach ins Gespräch zu bringen, die schon in ihrer Kernkompetenz Kultur umstritten ist wie kaum eine Verantwortliche aus den Kölner Dezernaten – das ist wirklich ignorant. Nein, schon fahrlässig.

Armer Sport!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.