Köln.Sport

Kölner Basketballer im Glück

Die Köln 99ers bleiben – trotz des sportlichen Abstiegs – erstklassig. Zu verdanken haben sie das einem Klub aus der Region.
99ers

Weiter erstklassig: Die Rollstuhlbasketballer von den 99ers (in rot) dürfen auch nächstes Jahr in der ersten Liga starten (Foto: imago/Michael Schepp)

Eigentlich waren die Rollstuhlbasketballer der 99ers schon abgestiegen. Doch weder der ASV Bonn noch der RSC Osnabrück wollten von ihrem Aufstiegsrecht Gebrauch machen. Damit bleibt die Sportstadt Köln weiterhin in der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga vertreten. Für die 99ers ist es bereits das zwölfte Erstliga-Jahr in Folge.

Dem ASV Bonn, ebenfalls ein Klub aus der Region, wünschen die Kölner Verantwortlichen viel Erfolg bei dessen Neuausrichtung: „Wir wünschen dem ASV Bonn, der selbst auf den Verbleib in der 2. Bundesliga verzichtet und somit einen kompletten Rückzug der ersten Mannschaft vollzieht, einen guten Neustart“, so die 99ers in einer Pressemitteilung.

Die Bonner werden nächste Saison in der Regionalliga antreten. Dort treffen sie auf die zweite Mannschaft der 99ers, die zwar ebenfalls vom Rückzug des ASV hätte profitieren können und ein weiteres Jahr in der 2. Liga geblieben wäre, jedoch auf diese Entwicklung nicht vorbereitet gewesen war.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.