Köln.Sport

Köln: Aus für DFB-Campus

Quelle: IMAGO

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (r.) und Teammanager Oliver Bierhoff

Das DFB-Präsidium hat sich dafür ausgesprochen, das geplante Leistungszentrum in Frankfurt entstehen zu lassen. Damit ist Köln aus dem Rennen um den Bau des DFB-Campus.

Die Sportstadt Köln muss seine Hoffnungen aus das prestigeprächtige Projekt „DFB-Campus“ wohl begraben. Das Präsidium des DFB hat sich zwar für den Bau eines Leistungszentrums ausgesprochen, allerdings vor der eigenen Tür in Frankfurt. Die Pläne sollen im Herbst auf dem DFB-Bundestag verabschiedet werden.

Bis zuletzt hatte Köln sich um den Zuschlag bemüht. So sollte der Campus nicht – wie ursprünglich angedacht – auf der Jahnwiese entstehen, sondern auf den Vorwiesen des RheinEnergieStadions. Oberbürgermeister Jürgen Roters hatte das Thema zur Chefsache erklärt. Somit ist die Entscheidung gegen Köln eine besonders herbe Enttäuschung für die ambitionierte Sportstadt.

„Wir bedauern sehr, dass man beim DFB vorher nicht erneut das Gespräch gesucht hat“, hieß es aus dem Kölner Rathaus. OB-Sprecher Gregor Timmer kritisierte: „Es ist verwunderlich, dass man sich ohne eine Ausschreibung des Projektes auf Frankfurt kapriziert.“ Bereits in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 02/2013) hatte Köln.Sport berichtet, dass den Campus-Plänen der Stadt Köln das Aus droht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.