fbpx
Köln.Sport

Kahle in Ungarn dabei

Quelle: Kahle Motorsport

Zum 45. Mal wird am kommenden Wochenende die ungarische Mecsek-Rallye ausgetragen. Der Kölner Matthias Kahle wird mit seinem Skoda am Start sein.

Der Kölner Rallyepilot steht am kommenden Wochenende bei der Mecsek-Rallye in Pécs am Start. Nach seinem Auftritt bei der Barum-Rallye ist es Kahles zweiter Einsatz in der IRC.

Zum nächsten Lauf der Intercontinental Rally Challenge (IRC) zieht der Rallyetross am kommenden Wochenende nach Ungarn. Rund 200 Kilometer südlich von Budapest ist die Universitätsstadt Pécs, im vergangenen Jahr eine der europäischen Kulturhauptstädte, Zentrum der zum 45. Mal ausgetragenen Mecsek-Rallye.

Für Matthias Kahle, der für Škoda Auto Deutschland an den Start gehen wird, ist der Einsatz in Ungarn der zweite IRC-Start in diesem Jahr. Der Kölner Pilot hatte vor der kürzlich absolvierten Barum-Rallye längere Zeit nicht mehr in seinem Fabia S2000 gesessen und musste die Wertungsprüfungen rund um Zlín daher als Testkilometer betrachten.

Jetzt bietet ihm die Mecsek-Rallye einen erneuten Auftritt auf internationaler Bühne. Matthias Kahle freut sich auf den Einsatz in Pécs. Der Kölner hat sich während und nach der Barum-Rallye mit der Analyse seines Fahrstils beschäftigt und bilanziert: „Ich habe gemerkt, dass der Fabia S2000 mit seinem Zweiliter-Saugmotor anders gefahren werden muss, als zuvor der Octavia und Fabia WRC mit ihren Turbomotoren. Diese Erkenntnisse will ich nun in Ungarn umsetzen.“

Wie alle IRC-Rallyes profitiert auch die Mecsek-Rallye von der Kooperation der Serie mit dem Sender Eurosport, der jeweils Tageszusammenfassungen überträgt. Zusätzlich gibt es unter www.rally-irc.com täglich die Highlights der Rallye zu sehen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.