Köln.Sport

Inklusion erlebbar machen

Dass Behinderung und Spaß am Sport sich nicht ausschließen, zeigt das Marathon-Staffel-Projekt „R(h)ein Inklusiv“. Der passende Song dazu kommt von Kölner Musikgrößen.
R(h)ein Inklusiv

Singen für Inklusion: Kölner Prominente wie Höhner-Frontmann Henning Krautmacher. (Foto: R(h)ein Inklusiv)

Bei „R(h)ein Inklusiv“ gehen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam beim Rheinenergie-Marathon Köln an den Start. Das Projekt der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und der Deutschen Sporthochschule in Köln möchte das Thema Inklusion in einem sportlich-emotionalen Umfeld erlebbar machen und mehr Menschen für dieses wichtige Thema sensibilisieren.

Kölner Köpfe singen für Inklusion

Und wie ginge das in der Domstadt besser als mit Kölscher Musik? Deshalb haben Stadtgrößen wie unter anderem Höhner-Frontmann Henning Krautmacher und Andrea Schönenborn (Funky Marys) am Kampagnen-Song „Believe in me“ mitgearbeitet. Zur besseren Verständigung ist er auf drei Sprachen aufgenommen – Englisch, Hochdeutsch und natürlich Kölsch. Erstmals kooperiert das Projekt in diesem Jahr mit der Rheinischen Musikschule, der Song ist das gelungene Ergebnis.

„Unser Song hat eine klare Botschaft: Zeig allen, was in dir steckt. Wir glauben an dich.“, so Initiator Gregor Doepke von der DGUV. „Für Zusammenhalt und die Stärke, etwas gemeinsam zu schaffen – dafür steht R(h)ein Inklusiv und unser Song.“ Das Musikvideo dazu feiert am 26. August Premiere, exakt 42 Tage vor dem Köln Marathon am 7. Oktober.

Teilnehmer im Mittelpunkt

Dort stehen dann aber vor allem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der R(h)ein Inklusiv-Staffeln im Mittelpunkt. 2016 startete das Projekt mit insgesamt sieben Staffeln, ein Jahr später waren es schon 21 Teams. Auch in diesem Jahr ist der Andrang wieder groß, rund 20 inklusive Teams werden auf die Strecke gehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen sich aus Studierenden mit und ohne Behinderung der Sporthochschule Köln, paralympischen Spitzensportlern wie Hans-Peter Durst und Kirsten Bruhn sowie prominenten Unterstützern und Hobby-Läufern zusammen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.