Köln.Sport

Hiobsbotschaft für die Fortuna

Drittligist Fortuna Köln muss erneut lange auf seinen Stürmer Maurice Exslager verzichten. Der ehemalige FC-Profi verletzte sich kurz vor seinem anstehenden Comeback schwer.

Eigentlich wollte Maurice Exslager wieder durchstarten, doch nach seinem erneuten Kreuzbandriss steht nun wieder eine Operation bevor (Foto: imago/Manngold)

Was für ein Pech! Eigentlich sollte Maurice Exslager beim kommenden Auswärtsspiel gegen Werder Bremen II erstmals nach über 200 Tagen Verletzungspause in den Kader von Fortuna Köln zurückkehren – doch daraus wird nichts! Der 26-Jährige zog sich gestern (4.9.) „im Zuge seiner Rehabilitationsmaßnahmen“, wie die Fortunen bekannt gaben, erneut einen Kreuzbandriss im rechten Kniegelenk zu und wird damit vorraussichtlich die komplette Saison verpassen.

„Es ist natürlich unfassbar bitter, dass sich Maurice im bereits vorgeschädigten Gelenk wieder verletzt hat. Ob und wann Exe sich erneut einer Operation unterziehen wird, wird in enger Abstimmung mit Mannschaftsarzt Christoph Bruhns entschieden. In jedem Fall werden wir Maurice in den nächsten Wochen und Monaten mit allen uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten unterstützen“, äußerte sich Christian Osebold, Leiter der medizinischen Abteilung bei Fortuna Köln.

Exslager hatte sich im Februar 2017 in seinem erst zweiten Einsatz nach seinem Wechsel zur Fortuna einen Kreuzbandriss zugezogen. Auf seinen dritten Einsatz wird der Stürmer nun noch lange warten müssen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.