Köln.Sport

Handball-WM: Rekord-Quote bei Krimi

Die Rekorde purzeln bei der Handball-WM. Die zweite Begegnung der Hauptrunde gegen Kroatien brachte so viele Zuschauer wie noch nie an den Bildschirm.
Jubel des DHB-Teams

Die DHB-Auswahl jubelt völlig zurecht nach dem knappen Erfolg über die Kroaten (22:21).
Foto: Imago/ Sven Simon

Nicht nur auf dem Platz sorgte die Partie Deutschland vs Kroatien für Aufsehen, darüber hinaus knackte die Begegnung die 10-Millionen-Marke. Das aufsteigende Interesse am Handballsport und die wachsende Euphorie steuern mit Sicherheit dazu bei, dass man 10,02 Mio. Zuschauer für das ZDF gewinnen konnte. Der veröffentlichte Wert gab allein den Zuschauer-Durchschnitt an, phasenweise hatte man sogar 12,35 Mio. Zuschauer zu vermelden.

Daraus ergibt sich ein Marktanteil von 30,4 Prozent, der bei der Live-Übertragung aus der Kölner Lanxess Arena mitbekam, dass die DHB-Auswahl bis zum jetzigen Zeitpunkt ungeschlagen ins Halbfinale zieht.

Handball-WM knackt die Bestmarke

Einzig die Partie der „Bad Boys“ gegen die „Equipe Tricolore“ aus Frankreich wurde zuvor von mehr Zuschauern gesehen (8,53 Mio.). Eventuell kann man diese Bestmarke im Halbfinale in Hamburg ein weiteres Mal toppen, der Kontrahent der DHB-Auswahl steht diesbezüglich noch nicht fest.

Selbst der Rückrundenauftakt der Bundesliga am Freitagabend im ZDF, Hoffenheim vs. Bayern München, erreichte „nur“ 6,69 Mio. Dies belegt, dass die Handball-WM zurzeit Vorzüge genießt und die Bevölkerung auf das zweite Wintermärchen hofft.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.