Köln.Sport

Handball-WM: Es kann losgehen!

Mit einer Lichtinstallation vor hochkarätigen Gästen wurde am Freitagabend der Startschuss für die Handball-WM in Köln gegeben. Alle Beteiligten freuen sich auf spannende Partien in der LANXESS arena.
Handball-WM

Endlich geht’s los: Die Handball-WM ist in Köln angekommen. (Foto: Köln.Sport)

Das fast schon herbstliche Wetter mit reichlich Sonnenschein hatte am Freitag nicht ausschließlich Gutes – dadurch, dass es erst etwas später dunkel wurde, musste die seit Wochen feststehende Lichtinstallation zum Start der Kölner Handballfestspiele am Deutzer Bahnhof um etwa zehn Minuten nach hinten verlegt werden. Die rund 200 anwesenden Gäste sowie etliche Passanten des Bahnhofs warteten gerne, denn was anschließend geboten wurde, konnte sich wirklich sehen lassen: Eine beeindruckende Lichtshow, die den Zuschauern neben dem aktuellen Motto, den Flaggen der teilnehmenden Länder und wummernden Bässen aus den Boxen vor allem noch einmal die schönen Erinnerungen an das Wintermärchen von 2007 ins Gedächtnis rief. Lichtkünstler Matthias Strobl zeichnete sich für die Illumination verantwortlich.

Den Balkon erklärt

Henning Fritz mit seinen unglaublichen Paraden, Heiner Brand mit Freudentränen im Auge und dem WM-Pokal in der Hand, die komplett ausrastenden Fans in der Arena. Und obwohl das Finale der diesjährigen Handball-Weltmeisterschaft bekanntermaßen nicht in Köln stattfindet, erhoffen sich Fans, Beteiligte und Protagonisten einiges von dem Aufenthalt in Köln.

Dort soll bei einer Wiederholung des Triumphes schließlich auch die große Party steigen – „Mein Vorgänger Fritz Schramma hat mir schon einmal erklärt, wie das mit dem Balkon am Rathaus funktioniert“, sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker, bevor sie gemeinsam mit NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, DHB-Präsident Andreas Michelmann und Anna Rapp von der International Handball Federation (IHF) auf den Buzzer zum Start der Lightshow drückte.

Tickets noch erhältlich

„Berlin hat ja schon ein wenig Vorarbeit geleistet, aber jetzt geht es erst richtig los“, sagte Laschet, dessen Sohn selbst Handball spielt und ihn so für den Sport fasziniert hat. Er kündigte sogar an, selbst eines der Spiele in der benachbarten Arena zu besuchen. Das dürfte auch die Oberbürgermeisterin vorhaben. „Die Vorfreude ist sehr groß. Neben den Spielen lädt das schöne Wetter die Besucher auch dazu ein, die Stadt Köln kennen zu lernen. Es ist eine tolle sportliche Veranstaltung – auch, und da versuche ich die Erwartungshaltung etwas zu dämpfen, wenn man nicht jedes Spiel gewinnt“.

Neben Ministerpräsident und OB waren auch viele Größen aus dem Kölner Sport anwesend. Sportdezernentin Dr. Agnes Klein und Sportamtsleiter Gregor Timmer ließen sich das Spektakel ebenso wenig entgehen wie Sportmuseumsleiter Dr. Andreas Höfer oder der Vorsitzende des Sportausschusses, Peter Kron. Und als Gastgeber war Arena-Boss Stefan Löcher natürlich ebenfalls vor Ort und scherzte gut gelaunt mit den Gästen. Ein rundum gelungener Start in eine hoffentlich spannende und hochklassige WM!

Der morgige Auftakt (19.1.) ist komplett ausverkauft, für den 21. (Montag, Deutschland gegen Kroatien) und den 23. (Mittwoch, Deutschland gegen Europameister Spanien) sind noch einige wenige Tickets in der LANXESS arena erhältlich, hier gehts zum Shop.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.