Köln.Sport

Haie sichern Heimrecht

Am Wochenende siegten die Kölner Haie auswärts bei den Iserlohn Roosters (2:1 n.V.) und den Krefeld Pinguinen (3:1). Dadurch steht nun fest, dass sie im Viertelfinale Heimrecht genießen.
Dane Byers im Zweikampf

Einen Schritt schneller: Torschütze Dane Byers (vorne) und sein KEC hatten gegen Iserlohn und Krefeld die Nase vorn (Foto: imago/Nordphoto)

Nach der Derby-Niederlage am letzten Spieltag gegen die Düsseldorfer EG wollten die Haie die Chance nutzen gegen die Tabellenschlusslichter Iserlohn und Krefeld und zurück in die Erfolgsspur finden.

Zu Beginn der ersten Auswärtspartie Partie gegen die Gastgeber aus Iserlohn hatten sich die meisten Zuschauer gerade erst auf ihre Plätze begeben, als ein Direktschuss von Alexander Sulzer nach 101 Sekunden im Netz zappelte. Nach dem Führungstreffer für die Domstädter ergaben sich für beide Teams immer wieder hochkarätige Chancen, es sprang jedoch nichts Zählbares dabei heraus. In der 24. Minute gelang den Roosters dann doch der Treffer zum 1:1-Ausgleich, welchen beide Teams bis zum Ende der regulären Spielzeit verwalteten.

Somit ging in einem klassischen vier gegen vier in die fünf Minuten andauernde Overtime. Erst in der letzten Minute der Verlängerung besorgte Stürmer Philip Gogulla (65.) durch einen abgefälschten Schuss von Shawn Lalonde den 2:1-Sieg für die Haie.

Haie drehen in Krefeld das Spiel

Zum zweiten Auswärtsspiel des Wochenendes reisten die Domstädter zum Mini-Derby nach Krefeld. Wie so oft in dieser Saison taten sich die Kölner in der Anfangsphase schwer und konnten den Puck trotz Chancenplus nicht über die Linie bringen. Im zweiten Drittel folgte die Bestrafung auf dem Fuße: Herberts Vasiljevs erzielte in der 29. Minute die 1:0 Führung für die Gastgeber.

Es dauerte bis zur letzten Minute des zweiten Drittels, bis die Haie in Unterzahl durch Dane Byers den 1:1-Ausgleich erzielten. Im Schlussdrittel besorgten Johannes Salmonsson (46.) und Max Reinhart (57.) durch zwei wunderschön herausgespielte Tore die Entscheidung für die Kölner.

Durch die beiden Siege gegen Iserlohn und Krefeld verbesserten die Haie ihre Tabellenplatzierung und rangieren drei Spiele vor dem Ende der Hauptrunde auf dem dritten Tabellenplatz. Bereits am Dienstag (21.2.) haben die Haie beim letzten Heimspiel der Hauptrunde gegen die Grizzly Adams Wolfsburg die Chance ihre Siegesserie fortzusetzen. Das Spiel steht unter dem Motto „Karneval für Groß und Klein“. Fans können sich neben dem Spektakel auf dem Eis auf tolle Unterhaltung, unter anderem durch die Band „Miljö“, freuen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.