Haie kassieren Derby-Pleite

Die Kölner Haie unterliegen der Düsseldorfer EG im rheinischen Derby mit 0:2 und verpassen damit den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.
Zweikampf Moritz Müller und Chris Minard

Zur Sache ging es zwischen Moritz Müller (r.) und Chris Minard beim Rheinderby zwischen dem KEC und der DEG (Foto: imago/Chai v.d. Laage)

Der KEC und Derbys gegen Düsseldorf, das passt in dieser Spielzeit einfach nicht zusammen. Bereits zum dritten Mal in der laufenden Saison musste man sich der DEG geschlagen geben. Vor 14.166 Zuschauern in der Lanxess Arena sorgte eine herausragende Abwehrleistung der Gäste dafür, dass die Kölner in der Offensive verzweifelten.

Zu Beginn der Partie attackierten die Haie früh und kamen schnell zu nennenswerten Torchancen. Nach sieben Minuten ließ T. J. Mulock den Puck für Nick Latta liegen, der aus kurzer Entfernung die Latte traf. Im Anschluss verteidigte die DEG clever, konnte selbst allerdings offensiv keine Akzente setzen. Einen Aufreger gab es allerdings noch kurz vor Drittelschluss: Kölns Sebastian Uvira und Düsseldorfs Tim Conboy lieferten sich nach unsauberen Aktion des Düsseldorfers eine handfeste Rangelei.

DEG eiskalt

Zu Beginn des Mittelabschnitts lag der Fokus beider Mannschaften auf der Verteidigung. Eine Überzahl-Situation der Düsseldorfer sorgte für das erste Tor des Abends. Im Powerplay verwandelte Bernhard Ebner eine der wenigen Gäste-Chancen zum 1:0 (29.). Den Rückstand mussten die Haie erstmal verarbeiten, erst kurz vor Ende des zweiten Drittels kamen sie wieder zu Tormöglichkeiten. Kai Hospelt (35.) und Patrick Hager (40.) zwangen DEG-Goalie Niederberger zu zwei Paraden.

Im Schlussdrittel erhöhten die Hausherren noch einmal den Druck. In der 42. Minute scheiterte Fredrik Eriksson in Überzahl knapp am Innenpfosten, und auch die darauffolgende Chance von Max Reinhart konnte nicht verwertet werden. Die DEG machte es auf der anderen Seite besser: Bernhard Ebner brachte im Powerplay zum zweiten mal den Puck im Tor von Schlussmann Gustaf Wesslau unter.

Am kommenden Wochenende gastieren die Haie in Iserlohn (17.2) und Krefeld (19.2), bevor nächste Woche Dienstag (21.2) das letzte Heimspiel der Hauptrunde gegen die Grizzly Adams Wolfsburg ansteht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.