Köln.Sport

Große Feier: 100 Jahre Sport für Köln

Das Sportamt Köln und der Stadtsportbund Köln (SSBK) feierten gestern Abend (10.12.) im Deutschen Sport & Olympia Museum ihren 100. Geburtstag. Und alle Größen im Kölner Sport kamen zum gratulieren.

Die Kölner Sprintlegende Manfred Germar, Sportdezernent Robert Voigtsberger, SSBK-Chef Peter Pfeifer, Oberbürgermeisterin Henriette Reker, DSOM-Direktor Dr. Andreas Höfer und Sportamt-Chef Gregor Timmer (v.l.) feiern 100 Jahre Sport für Köln (Foto: Mathias Schulte-Ontrop)

Pünktlich zum Beginn der Veranstaltung um 19 Uhr war die „Champions-Hall“ des Deutschen Sport & Olympia Museums prall gefüllt. Die geballte Prominenz des Kölner Sport ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit dem Sportamt und dem Stadtsportbund ein bewegtes Jahrhundert Kölner Sportgeschichte zu feiern. Zu den Ehrengästen, Zeitzeugen und Amtsträgern gehörten unter anderem die Oberbügermeisterin Henriette Reker, Sportdezernent Robert Voigtsberger, die ehemalige Dezernentin Dr. Agnes Klein, der Vorsitzende des Sportausschusses Peter Kron, die Kölner Sportbotschafter, Arena-Chef Stefan Löcher und Sporthelden wie Manfred Germar oder Stephan Baeck.

Die „Champions Hall“ im Deutschen Sport & Olympia Museum war gut gefüllt (Foto: Mathias Schulte-Ontrop)

Um kurz vor 20 Uhr eröffnete Henriette Reker mit ihrer Begrüßungsrede den offiziellen Teil des Abendprogramms und machte dabei klar, dass Köln stolz auf sein vielfältiges Sportangebot, auf die beeindruckenden Großveranstaltungen und auf den dieses Jahr umgesetzten Sportentwicklungsplan sein könne. „Für mich ist Köln eine Sportstadt“, so Reker. Neben einer glorreichen Vergangenheit blickte Reker auch nach vorne und attestierte der Domstadt, für die Zukunft gerüstet zu sein und den Bürgerinnen und Bürgern im vereinsgebundenen aber auch im vereinsungebunden Sport jede Menge zu bieten zu können.

Sonderpublikation und sportliche Filmreise

Anschließend berichtete Dr. Ansgar Molzberger, Sporthistoriker des Institutes für Sportgeschichte an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS), in seiner Laudatio über die Gründungshistorie des heutigen SSBK und des Sportamtes. Am 15. August 1919 wurde in Köln das „Städtische Amt für Jugendpflege und Leibesübungen“ mit eigenem Fachpersonal und Haushaltsetat eingerichtet. Gastgeber Dr. Andreas Höfer, Direktor des DSOM, eröffnete im Anschluss offiziell die Ausstellung des Museums zum Thema „100 Jahre Sport für Köln“.

Köln.Sport-Geschäftsführer Michael Fiedler, Sportamts-Vize Horst Meyer und Sportdezernent Robert Voigtsberger (v.l.) bei der Vorstellung der Sonderpublikation „100 Jahre Sport für Köln“ (Foto: Mathias Schulte-Ontrop)

Abgerundet wurde der offizielle Teil der Veranstaltung von der Vorstellung einer Sonderpublikation sowie der Vorführung des imposanten Films „100 Jahre sportliche Filmreise“, den Hermann Rheindorf umgesetzt hat. Das faktenreiche Sonderheft „90+10 Sport für Köln“, das an das Buch „Sport für Köln – gestern, heute, morgen“ (1919 bis 2009) anknüpft, hat das Sportamt gemeinsam mit Studenten der DSHS und dem Köln.Sport-Verlag umgesetzt. Nach dem offiziellen Teil plauderten die Gäste noch bis spät in die Nacht und teilten ihre schönsten Erinnerungen über den Kölner Sport der letzten 100 Jahre.

Köln.Sport gratuliert dem Sportamt Köln und dem Stadtsportbund zum 100. Geburtstag!

Das Sport & Olympia Museum im Rheinauhafen zeigt ab sofort eine Sonderausstellung zum Thema „100 Jahre Sport für Köln“ (Foto: Mathias Schulte-Ontrop)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.