Köln.Sport

Greipel eilt von Sieg zu Sieg

Quelle: Imago

Seinen zweiten Sieg bei der Eneco-Tour konnte Sprinter Andre Greipel feiern. Der 29-jährige Hürther setzte sich in Belgien gegen hochklassige Konkurrenz durch.

Der Sprinter aus Hürth sicherte sich gestern im belgischen Ardooie den zweiten Etappenerfolg bei der Eneco-Tour. Im Massensprint errang Greipel seinen insgesamt achten Saisonsieg.

Zwei Etappen, zwei Siege: Andre Greipels Bilanz bei der Eneco-Tour kann sich sehen lassen. Der 29-jährige Sprinter vom belgischen „Omega Pharma Lotto“-Team konnte sich auch auf der 2. Etappe der Rundfahrt von Aalter nach Ardooie durchsetzen.

„Ardooie ist was ganz Besonderes für mich. Es ist ein schönes Finale auf breiter Straße, wo jeder seine Chance hat“, sagte der Hürther im Ziel. Im westflämischen Ardooie hatte er schon im vergangenen Jahr die 2. Etappe der Eneco-Tour gewonnen.

Keine Vuelta

Bereits die Auftaktetappe der Rundfahrt konnte Greipel im Massensprint für sich entscheiden. Insgesamt kommt der gebürtige Rostocker nun auf acht Saisonsiege. Den sicherlich wichtigsten davon errang er bei der Tour de France.

Unterdessen wurde bekannt, dass Greipel nicht an der Spanienrundfahrt teilnehmen wird. Der 29-jährige lässt die letzte der drei großen Rundfahrten aus, um sich in Ruhe auf die Cyclassics in Hamburg und die anstehenden Weltmeisterschaften zu konzentrieren. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.