Köln.Sport

Getrennte Wege bei Beach-Duo

Quelle: Imago

Angelina Grün (r.) und Rieke Brink-Abeler spielten seit der vergangenen Saison als Duo zusammen, konnten aber die Erwartungen nicht ganz erfüllen.

Angelina Grün muss sich eine neue Partnerin suchen: Die Kölnerin und ihre Kollegin Rieke Brink-Abeler werden ab sofort nicht mehr zusammen spielen. Dem Knockout für Olympia bedeutete auch das Ende der Zusammenarbeit zwischen der Kölner Beachvolleyballerin Angelina Grün und ihrer Partnerin Rieke Brink-Abeler (Münster). Auf ihrer gemeinsamen Homepage verkündeten beide das Aus.

In einer längeren Spielpause, die durch eine schwere Fußverletzung Grüns begründet war, sei das Team zu dem Entschluss gekommen, von nun an getrennte Wege gehen zu wollen. „Der nur mäßige Saisonstart und die Verletzung haben uns weit nach hinten geworfen, so dass unser großes Ziel Olympia nicht mehr erreichbar ist“, erklärte das Duo auf ihrer gemeinsamen Homepage.

„Daher mussten wir uns jeweils neue sportliche Ziele stecken. Dabei wurde uns klar, dass wir diese nicht weiter gemeinsam verfolgen können und es nur mit einer Trennung möglich ist, sich auf neue Herausforderungen einzulassen.“

Während Grün ihre Verletzung ausheilen lassen und danach wieder voll angreifen möchte, kämpft Brink-Abeler in Kristiansand bereits mit Melanie Gernert an ihrer Seite um eine gute Platzierung. Für das Saisonende plant für die 31-jährige Münsteranerin allerdings ihr Karriereende.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.