fbpx
Köln.Sport

Fortuna verliert das Topspiel in Lotte

Quelle: IMAGO

Aller Einsatz umsonst: Fortunas Michael Kessel (l.) und Lukas Nottbeck (r.) müssen sich den Sportfreunden Lotte mit 0:2 geschlagen geben.

Dem Fußball-Regionalligisten Fortuna Köln ist der Start in die Rückrunde misslungen. Die Südstädter haben das Topspiel gegen den Tabellenführer Sportfreunde Lotte mit 0:2 (0:1) verloren und damit den Sprung an die Tabellenspitze vepasst.

Das Team von Uwe Koschinat startete eigentlich gut in die Partie,  doch Silvio Pagano, Michael Kessel und Fabian Motabell konnten die sich bietenden Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. Die heimstarken Lotter – der Tabellenführer hat vor heimischem Publikum in dieser Saison noch nicht verloren – zeigte sich dagegen eiskalt. In der 32. Minute nutzte Stürmer Amir Shapouzadeh eine Unaufmerksamkeit in der Kölner Hintermannschaft und erzielte mit einer Direktabnahme das 1:0. Alle weiteren Bemühungen der Fortuna vor der Pause blieben ohne Ergebnis.

 

Nach der Pause ging es für die Fortuna gleich unglücklich weiter. Fortuna-Kapitän Mitja Schäfer unterlief in der 51. Minute ein höchst unglückliches Eigentor. Und während Fortuna daraufhin offensiv nicht mehr viel einfiel, hätte der Sieg der Sportfreunde durchaus noch höher ausfallen können. Einige Konter wurden jedoch zu zaghaft zu Ende gespielt. Kurz vor dem Ende hatte Fortunas Lukas Nottbeck dann auch noch Glück, als er bei einer vermeintlichen Notbremse nur die gelbe Karte sah.

Fortuna hat nun fünf Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter, allerdings auch noch ein Spiel mehr zu absolvieren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.