Köln.Sport

Fortuna: Südstadt unverhandelbar?

Die Stadionproblematik begleitet sowohl Fortuna, als auch Viktoria Köln. Von der Idee eines gemeinsamen Stadions im Rechtsrheinischen sind die Fortuna-Fans allerdings nicht begeistert.
Fortuna

Die Südstadt ist seit jeher Heimat der Fortuna – und wenn es nach den Fans geht, soll dies auch so bleiben. (Foto: imago/Eduard Bopp)

Ende November war bekannt geworden, dass die Stadt Köln ein neues, drittligataugliches Stadion plant, das unter gemeinsamer Nutzung von Viktoria und Fortuna Köln in Stammheim gebaut werden soll. Die Fortuna-Fans hängen jedoch extrem an ihrem bisherigen Standort in der Südstadt, weshalb sich nun eine Protestbewegung gegen die Pläne der Stadt formiert.

„Nicht dasselbe Schicksal wie das Millowitsch Theater“

Auf der Plattform change.org können Fans eine Petition unterschreiben, über 2100 Unterschriften sind, Stand 27. Dezember, bereits zusammengekommen. „In den vergangenen Wochen waren zunehmend Gerüchte über den Bau eines neuen Kölner Fußballstadions zu vernehmen, welches auch durch den SC Fortuna Köln genutzt werden soll. Laut übereinstimmenden Medienberichten hat die Stadt Köln den Standort jenseits unserer Heimat, der Südstadt, auserkoren. Der Neubau soll den Rand von Köln, genauer den Stadtteil Stammheim, schmücken.“, heißt es auf dieser Internetseite.

Und weiter: „Damit würde die Stadt Köln nicht nur den Spielort und die Heimat des Südstadtclubs um rund 15 Kilometer verschieben, sondern würde die nächste Kultstätte der Stadt zerstören. Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Ansicht nicht nur von den Anhängern des Südstadtclubs geteilt wird, sondern dass viele Kölnerinnen und Kölner ebenso der Meinung sind. Wir wollen nicht demselben Schicksal erliegen wie das Millowitsch Theater am Anfang des Jahres. Wir wollen, dass Bauwerke, welche seit mehreren Jahrzenten fest im Stadtbild von Köln verankert sind, gefestigt werden und nicht durch lieblose Neubauten am Rande von Köln ersetzt werden.“

„Wie der Dom zu Köln“

Für die Fortuna ist der Standort Südstadt also ein Stück weit unverhandelbar. „Das Südstadion und der SC Fortuna Köln als Breitensportverein gehören zur Südstadt, wie der Dom zu Köln, das Hänneschen Theater zur Altstadt oder das Müngersdorfer Stadion in den Kölner Westen. Sowohl die Südstadt, als auch der SC Fortuna Köln würden durch den Wegzug einen Teil ihrer Identität als Veedel und Verein verlieren. Auch in Zukunft soll Fortuna mit seinem Stadion der Verein der Kölner Südstadt sein und nicht die zweite Geige auf der rechten Rheinseite.“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.